Stuttgart-Weilimdorf | Herren Hbi W/F muss sich am Ende mit einem Punkt begnügen

Herren Hbi W/F muss sich am Ende mit einem Punkt begnügen

Donnerstag, 21.03.2019, 16:29

(MZ) Am vergangenen Samstag empfing die Hbi Weilimdorf/Feuerbach zu ihrem drittletzten Heimspiel in der Landesliga-Saison 2018/2019 den im Mittelfeld platzierten TSV Bönnigheim.

Zwar war man rein tabellarisch in der Favoritenrolle, aber unter der Woche gab es leider weiteren Zugang im Lazarett, so musste neben den bis Saisonende ausfallenden Pepe Fritz und David Martin mit Youngster Tim Petschinka ein weiterer Rückraumspieler verletzungsbedingt passen. Da sich auch das Comeback von Rene Fritz krankheitsbedingt verschob, griff Hbi-Trainer Michael Zimmermann auf Routinier Markus Gref aus der zweiten Mannschaft zurück, die am gleichen Tag nachmittags mit Gref die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse klar gemacht hatte. Die Gäste hingegen reisten in Bestbesetzung und mit reichlich Selbstvertrauen an, da man in 2019 bisher 9:3-Punkte geholt und zuletzt den TV Großbottwar beim 36:24 aus der Halle geschossen hatte.

Die Gastgeber kamen aber trotzdem gut in die Partie, die zuletzt gescholtene Abwehr agierte zu Beginn gut und aus den resultierenden Ballgewinnen ging es immer wieder erfolgreich ins Tempospiel – so wie beim 4:2 durch den spielenden Co-Trainer Jörg Eisenhardt nach fünf Minuten. Aber leider tat sich die Hbi-Defensive gegen den sehr beweglichen Angriff des TSV in der Folge immer schwerer, zu oft verpasste man das Stop-Foul und die Gäste fanden noch den besser positionierten Mitspieler. Nach dem 6:5 durch Markus Gref ging der TSV durch einen Dreierpack beim 6:8 in der 16. Minute zum ersten Mal in Führung und beim 7:10 drei Minuten später hatte die Hbi-Bank genug gesehen und reagierte per Timeout. Kämpferisch warf die dezimierte Hbi-Truppe aber alles in die Waagschale, so das man nun mehrfach auf ein Tor verkürzen konnte ehe Finn Graykowski 30 Sekunden vor der Pause zum 13:13-Ausgleich traf. Allerdings bekamen die Gäste noch einen Strafwurf zugesprochen, der sicher zum 13:14-Halbzeitstand verwandelt wurde.

Die Hbi W/F kam wiederum gut ins Spiel der zweiten Halbzeit und konnte schnell zum 15:15 ausgleichen. Allerdings schaffte man es auch in der Folgezeit nie in Führung zu gehen. Dazu fehlte hinten die defensive Stabilität trotz mehrerer Personalwechsel und einer kurzfristigen Manndeckung gegen Linkshänder David Track. So legten die Gäste meist ein Tor vor, was unmittelbar von den Nord-Stuttgartern wieder egalisiert wurde so wie beim 22:22 durch Colin Rieker und beim 24:24 durch Jan Diller in der 47. Spielminute. Als die Gäste aber beim 26:28 in der 53. Minute wieder mit zwei Toren vorne lagen und Hbi-Trainer Michael Zimmermann den grünen Karton legte, schien es doch auf eine Heimniederlage hinauszulaufen. Aber die Hbi W/F kämpfte weiter und nach einem verwandelten 7-Meter durch Robin Wegfahrt zum 29:29 war vier Minuten vor dem Ende wieder alles offen. Die Gäste legten nochmal zum 29:30 vor, aber die Hbi nutzte zwei Zeitstrafen gegen den TSV und konnte nach dem 31:30 durch Hannes Diller eine halbe Minute vor Schluss tatsächlich vom Sieg träumen. Aber nachdem man sich mit einem Mann mehr nicht clever genug anstellte, bekamen die Gäste mit der Schlusssekunde noch einen Strafwurf zugesprochen den Dominic Zäh, wie die vorherigen, eiskalt zum 31:31-Endstand verwandelte.

„Das Ende war natürlich bitter und wir hätten gerne zwei Punkte hier in der Kunzi behalten, aber man muss auch Realist bleiben und sagen das der Punkt für Bönnigheim aufgrund des Spielverlaufes schon verdient ist! Wenn man unsere personelle Lage aktuell sieht und die starken Leistungen des TSV in den letzten Wochen, müssen und können wir mit dem Unentschieden heute leben.“ meinte der scheidende Hbi-Trainer Michael Zimmermann nach Spielende. Der Hbi W/F fehlen jetzt noch drei Punkte, zum vor der Saison gesetzten Saisonziel von 30 Punkten, die erste Möglichkeit dazu bietet sich nächsten Samstag bei der kürzesten Auswärtsfahrt zum Derby bei der TSF Ditzingen. Auch in Sachen Kaderzusammenstellung gibt es Positives zu vermelden. Mit dem 23-jährigen Rückraumspieler Jonas Eberle von der SG Bettringen, Landesliga Staffel 3, steht der erste Neuzugang für die kommende Runde fest.

Herren: Hbi W/F I - TSV Bönnigheim I 31:31 (13:14) - Landesliga

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Benjamin Seeger, Florent Stephan
Feld: Hannes Diller (4), Jan Diller (6), Cedric Dörr (1), Jörg Eisenhardt (3), Finn Graykowski (5), Markus Gref (3), Fabian Hilsenbeck (1), Leon Jungk, Felix Klein, Colin Rieker (6/2), Thomas Rinklef, Robin Wegfahrt (2/2)
Auf der Bank: Michael Zimmermann, Pepe Fritz

Lageplan

 
17:48 Uhr24.06.201929.8 °C

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Babywelt Weilimdorf

Babywelt Weilimdorf

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

Atelier Lamisse

Lamisse – Onlineshop

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Partner in Weilimdorf

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 29.8 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 49 %
  • Luftdruck: 980.8 hp
  • Wind: 0.0 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 0.00 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 24.06.2019 um 17:32 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade