Stuttgart-Weilimdorf | Hbi bleibt zuhause ungeschlagen und siegt gegen Weinstadt

Hbi bleibt zuhause ungeschlagen und siegt gegen Weinstadt

Mittwoch, 26.10.2016, 08:41

0:6 Punkte auswärts bzw. 4:0 Punkte zuhause, so lautete die bisherige Bilanz der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der Landesliga vor dem Wochenende. Während man bei den Gastspielen in der Fremde, trotz phasenweise guter Leistungen wie zuletzt in Neckarsulm, noch nichts Zählbares einheimsen konnte waren die Heimauftritte in der Hugo-Kunzi-Halle bisher alle von Erfolg gekrönt.

Diese Serie wollte man auch im dritten Heimspiel der Saison gegen die SG Weinstadt aufrechterhalten. Allerdings wartete mit der Spielgemeinschaft aus dem Remstal eine harte Nuss, da die Weinstädter in den letzten beiden Jahren mit Platz 5 und Platz 3 jeweils eine starke Saison gespielt hatten. Für die entsprechende Stimmung auf den Rängen war auch gesorgt, da die Gäste einen lautstarken Fanbus mitgebracht hatten. Aber eines darf man vorwegnehmen: die Hbi-Fans ließen sich nicht lumpen und hielten noch lauter dagegen! Auf Seiten der Hbi fehlte neben den Langzeitverletzten, der beruflich verhinderte Kreisläufer Tim Wurster, dafür stand Pepe Fritz nach drei Spielen wieder zur Verfügung.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase bis zum 4:4-Zwischenstand nach knapp 9 Minuten konnte sich die Hbi durch Treffer von Hannes Diller, Per Laukemann und Yannik Siegmund bis zur 15. Spielminute auf 7:4 absetzen und die Weinstädter Bank zur ersten Auszeit zwingen. Die Grundlage dafür wurde wieder mit einer sehr guten Defensivleistung gelegt, unterstützt von einem erneut gut haltenden Nicolai Schmitt im Tor. Im Angriff war es insbesondere Routinier Per Laukemann, der gegen die offensive Gästeabwehr auf Rückraum Mitte die 1:1-Duelle gewann und erfolgreich abschließen konnte. Beim 8:4 durch Pepe Fritz in der 17. Minute konnte man dann zum ersten Mal vier Tore vorlegen. Mit einem weiteren Dreierpack von Per Laukemann und Chris Heidt wurde der Vorsprung bis zum 11:6 nach 25 Minuten weiter ausgebaut, was Gäste-Trainer Olaf Steinke dazu veranlasste bereits zum zweiten Mal in der ersten Hälfte zum Team-Timeout zu bitten. Nachdem die Gäste zwei Minuten vor der Pause beim 12:9 durch Marc Rühle wieder verkürzen konnten, gehörte die Schlussphase wiederum den Gastgebern die nach Treffern von Jörg Eisenhardt und Per Laukemann den alten 5-Tore-Abstand beim 14:9 wieder herstellen konnten.

„Die erste Halbzeit war in der Kombination aus Angriffs- und Abwehrleistung das Stärkste was wir bisher in dieser Saison abgeliefert haben! Unser taktisches Konzept ging in den ersten 30 Minuten sehr gut auf.“ zeigte sich Trainer Michael Zimmermann sehr zufrieden mit dem Auftritt seines Teams in den ersten 30 Minuten.

Die SG Weinstadt ging nun hohes Risiko und ersetzte bei ihren Angriffen jedes Mal den Torhüter zugunsten des 7. Feldspielers und eröffnete auch den Torreigen im zweiten Durchgang. Kurze Zeit später sorgte dann Luca Jagsch für das erste Hbi-Tor in den zweiten 30 Minuten als er nach einem Ballgewinn zum 15:10 ins verwaiste Weinstädter Tor einnetzte. Ein paar Minuten später hatte er leider weniger Glück und kugelte sich bei einer unglücklichen Angriffsaktion die Schulter aus. Bis zum 18:13 in der 39. Minute durch einen Doppelschlag von Jörg Eisenhardt konnten die Nord-Stuttgarter die Gäste weiter auf Distanz halten. Dann machte sich aber langsam die kräftezerrende Unterzahlabwehr im 6 gegen 7 bemerkbar, was die Remstäler immer wieder zu erfolgreichen Torabschlüssen über Linksaußen Marc Klöpfer nutzten. Die Hbi machte sich das Leben in dieser Phase aber auch selbst schwer, da man sich im Angriff nach der Manndeckung gegen Per Laukemann zu sehr in Einzelaktionen verstrickte anstatt den Ball wie in der ersten Hälfte bis zur guten Wurfchance laufen zu lassen. So hatten die Gäste neun Minuten vor dem Ende beim 20:19 wieder aufgeschlossen und witterten nun ihre Chance. Jan Diller konnte zwar mit einer feinen Einzelleistung wieder auf 21:19 vorlegen, aber Weinstadt blieb jetzt dran. Die Vorentscheidung fiel dann vier Minuten vor dem Ende beim Stand von 22:20 als Jörg Eisenhardt in Unterzahl und Zeitspielnot ein feines Anspiel von Ralf Binder per Kempa-Tor zum 23:20 verwertete. Leider war dies aber der letzte Hbi-Treffer in dieser Partie, so dass zwei schnelle Tore der Weinstädter für einen Krimi in der Schlußphase sorgten. Die letzte Wurfchance der Gäste 10 Sekunden vor dem Ende vereitelte dann aber Torhüter Nicolai Schmitt und sicherte somit die nächsten zwei Heimpunkte vor 300 Zuschauern in der Hugo-Kunzi-Halle.

„Wir haben es heute am Ende leider wieder viel zu spannend gemacht, die Jungs wollen wohl meinen Kreislauf testen!“ schmunzelte Trainer Michael Zimmermann und sah gleichzeitig noch Verbesserungsbedarf bei seinem Team: „Nach der sehr starken ersten Hälfte müssen wir hinten raus cooler agieren, wobei die Weinstädter mit dem 7. Feldspieler auch sehr gut gespielt haben und somit ihren Teil zur Aufholjagd beigetragen haben!“ Youngster Hannes Diller war mächtig stolz auf die gezeigte Mannschaftsleistung: „Zuhause passt es gerade richtig gut - das Publikum unterstützt uns bombenmäßig und wir rufen gute Leistungen ab.“

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Janik Friese, Nicolai Schmitt
Feld: Ralf Binder, Hannes Diller (1), Jan Diller (1), Jörg Eisenhardt (5), Pepe Fritz (1), Christian Heidt (2), Max Herion, Gideon Kull, Luca Jagsch (1), Leon Jungk, Per Laukemann (9/3), Yannik Siegmund (3/2)

Lageplan

 
09:15 Uhr23.08.201914.9 °C

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Babywelt Weilimdorf

Babywelt Weilimdorf

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

Atelier Lamisse

Atelier Lamisse

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Partner in Weilimdorf

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 14.9 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 97 %
  • Luftdruck: 988.2 hp
  • Wind: 0.0 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 0.00 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 23.08.2019 um 09:02 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade