Stuttgart-Weilimdorf | Guter Start in die Rückrunde: Hbi Herren 1 gewinnt gegen Großbottwar

Guter Start in die Rückrunde: Hbi Herren 1 gewinnt gegen Großbottwar

Mittwoch, 18.01.2017, 15:55

Nachdem Landesliga-Aufsteiger Hbi Weilimdorf/Feuerbach die Vorrunde mit einem deutlichen 37:27-Heimsieg gegen den SV Heilbronn am Leinbach mit 10:16-Punkten positiv abgeschlossen hatte, wollte man im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen Mitaufsteiger TV Großbottwar nachlegen.

Die Truppe von Trainer Tobias Mühlpointner hatte in der Hinrunde insbesondere durch seine Heimstärke geglänzt und dort den Löwenanteil der bisher 12:14-Punkten eingefahren, während man in der Fremde in der ersten Saisonhälfte bisher sieglos geblieben war.

Die Hbi erwischte den besseren Start und konnte nach einem Treffer von Robin Wegfahrt zum 3:1 vorlegen. Die überraschend aufgebotene 6:0-Abwehr agierte gegen die schnellen Jonathan Siegler und Dominik Brosi etwas defensiver wie sonst gewohnt, was sich am Ende als gute taktische Variante erweisen sollte. Die Gastgeber hatten auch in der Folgezeit meist die Nase vorne und setzten sich beim 7:4 durch Pepe Fritz und beim 10:7 durch Luca Jagsch zum ersten Mal mit drei Toren ab. Dann kam allerdings kurzfristig etwas Sand ins Getriebe, in der Abwehr fehlte gegen die Kreuzungen des TVG nun des Öfteren die Hilfestellung durch den Nebenmann und auch vorne im Angriff agierte man gegen die 3:2:1-Abwehr der Bottwartäler nun zu hektisch und mit zu wenig Bewegung. Die Folge waren drei Gegentreffer in Folge zum 10:10-Ausgleich, was Trainer Michael Zimmermann zu seinem ersten Team-Timeout veranlasste. Die Hbi stellte nun selbst auf die gewohnte 3:2:1-Abwehr um und fortan entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel beim die Gäste beim 12:13 zum ersten und einzigen Mal im Spiel in Führung gehen konnten. Den längeren Atem im ersten Durchgang hatten dann aber wieder die Nord-Stuttgarter die Tore von Chris Heidt und Jörg Eisenhardt beim Pausenpfiff wieder eine 16:14-Führung vorlegen konnten.

Auch der Start in den zweiten Durchgang verlief vielversprechend, Trainer Michael Zimmermann stellte wieder auf die 6:0-Abwehrvariante von Anfang um und die Hbi W/F konnte nach einem Dreierpack durch den starken Jörg Eisenhardt beim 21:17 weiter vorlegen. Dann gab es allerdings in der 39. Minute eine etwas überzogene rote Karte gegen Jan Diller, durch die in der zweiten Hälfte etwas überfordert wirkenden Schiedsrichter. Die kurzfristig entstandene Konfusion nutzen die Gäste um beim 22:22 wieder aufzuschließen. In der Folge gab es dann auf beiden Seiten sehr viel Platz, da es alleine im zweiten Durchgang 14 Zeitstrafen gab. Der mittlerweile auf der Torhüter-Position eingewechselte Carsten Witt fügte sich mit einigen wichtigen Paraden sehr gut ein. Die Hbi konnte ihren Vorsprung von 1-2 Toren konstant halten und so ging es mit einer 27:25-Führung in die letzten 10 Minuten. Die Gastgeber nahmen nun den torgefährlichen Spielgestalter des TVG Jonathan Siegler durch Bertram Schoen komplett in Manndeckung, so dass die Hauptlast im Angriff der Bottwartäler auf Linkshänder Dominik Brosi lag der dann aber drei Minuten vor dem Ende nach seiner dritten Zeitstrafe ebenfalls auf der Tribüne Platz nehmen musste. Ein wichtiger Treffer von Chris Heidt von Linksaußen und zwei sicher verwandelte 7m von Per Laukemann sorgten dann schließlich für die Entscheidung in diesem Spiel, das die Hbi W/F am Ende verdient mit 32:28 nach Hause brachte.

Entsprechend zufrieden zeigte sich Hbi-Trainer Michael Zimmermann im Anschluss an die Begegnung: „Wir haben uns in der Rückrunde das Ziel gesetzt, insbesondere zuhause gegen die direkten Konkurrenten keine Punkte abzugeben! Heute wurde viel von dem umgesetzt was wir uns vorgenommen haben, besonders die 6:0-Abwehr hat für die kurze Zeit des Einstudierens schon ganz gut funktioniert und könnte somit eine gute Alternative zu unserer 3:2:1 in der Rückrunde sein!“ Die Hbi schloss nach Punkten zum TV Großbottwar auf und belegt aktuell nun mit 12:16-Punkten den 8. Tabellenplatz. Da einige der Konkurrenten am Wochenende auch punkten konnten, befindet sich aber weiter mehr als die Hälfte der Mannschaften im Abstiegskampf und der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt lediglich zwei Punkte. „Es war wichtig, nach dem Sieg gegen Heilbronn, heute gegen den nächsten Konkurrenten nachzulegen“ sagte ein glücklicher Pepe Fritz. „Es gibt jetzt aber keinen Grund uns zurückzulehnen, wir müssen in den nächsten Wochen weiter konstant unsere Punkte einfahren um uns von den Abstiegsplätzen fern zu halten!“

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Nick Schmitt, Carsten Witt
Feld: Hannes Diller (2), Jan Diller (1), Jörg Eisenhardt (8), Pepe Fritz (5), Chris Heidt (4/2), Luca Jagsch (3), Leon Jungk, Per Laukemann (3/2), Tim Petschinka, Yannik Siegmund (1), Bertram Schoen (1), Robin Wegfahrt (4/1)

Lageplan

 
11:39 Uhr21.05.201911.7 °C

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Babywelt Weilimdorf

Babywelt Weilimdorf

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

Atelier Lamisse

Lamisse – Onlineshop

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Partner in Weilimdorf

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 11.7 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 94 %
  • Luftdruck: 970.5 hp
  • Wind: 9.7 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 16.80 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 21.05.2019 um 11:17 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade