Stuttgart-Weilimdorf | Starkes Statement der HBI C-Jugend (Damen) zum Saisonauftakt!

Starkes Statement der HBI C-Jugend (Damen) zum Saisonauftakt!

Montag, 24.09.2018, 13:47

(GH/UF) Am letzten Sonntag fuhr die weibliche C1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach um das Trainerteam Hannes Diller, Jana Klein und Timo Deiner zur JSG Neckar-Kocher in die Sporthalle nach Oedheim.

Das Spiel wurde mit Spannung erwartet, hatten sich die Neckerkocherinnen doch mit Spielerinnen aus Bietigheim, HC Staufer Bad Wimpfen und dem TSV Weinsberg verstärkt. Ebenso kennen sich viele Spielerinnen aus den gemeinsamen HVW-Auswahllehrgängen, so dass beide Teams nervös in die Partie starteten, sah man sich doch jeweils einem starken Gegner gegenüber.

Schnell zeigte sich, dass dies ein sehr ruppiges Spiel werden sollte. Die insgesamt sieben Zeitstrafen und zwei roten Karten allein auf Seiten der Neckar-Kocherinnen, ließen die Emotionen auch bei den Fans hochkochen.

Nach gegenseitigem Beschnuppern fiel nach zwei Minuten das erste Tor durch Nadine Frohna, welches sogleich von der JSG gekontert wurde. Nach nur vier Minuten gab es innerhalb einer Minute gleich zwei Verwarnungen für die Gastgeberinnen. Die Mädels der JSG Neckar-Kocher wollten in der Abwehr nichts anbrennen lassen und packten richtig zu.

Doch die Nordstuttgarterinnen legten durch Kira Stoll wieder vor und die JSG schloss auf. Nachdem sich die Hbi aber das erste Mal mit Toren von Sarah Kraatz und Sophie Hilf absetzten konnte, griffen die Neckar-Kocherinnen härter zu und der Schiedsrichter vergab die ersten 2-Minuten-Strafen. Maren Keil verwandelte den 7-Meter sicher zum Stand von 2:5. Die Hbi nutzte die Überzahl zwar im Angriff, aber auch die Gastgeberinnen schafften es trotz Unterzahl durch gekonntes Einlaufen einzunetzen. Das sehr schnelle Tempo auf beiden Seiten führte nach nur 10 Minuten Spielzeit bereits zum Stand von 4:7, was den Trainer der JSG zu seiner ersten Auszeit veranlasste. Zeit zum Durchschnaufen für beide Seiten.

Direkt nach der Auszeit gab es einen 7-Meter für die JSG, den Marlene Fuchs im Tor der Hbi parierte. Nach und nach konnte sich die Hbi weiter absetzen. Nach zwei weiteren 2-Minuten Zeitstrafen der JSG stand diese nur noch mit vier Spielerinnen auf dem Platz. Das nutze die Hbi für zwei weitere Tore durch Liliane Höbler. Beim Stand von 13:17 ging es in die Pause.

Gleich nach der Pause erhielt die JSG eine weitere 2-Minuten-Strafe. Der Trainer der JSG sah eine Minute später gelb und das Spiel wurde immer hitziger. Nach nur fünf Minuten in der zweiten Halbzeit nahm der Gästetrainer eine weitere Auszeit, gefolgt von einem Tor für Neckar- Kocher. Im Gegenstoß mussten die Gastgeber aber auch eine weitere Zeitstrafe hinnehmen, die zur Disqualifikation dieser Spielerin führte. Die JSG punktete nun vermehrt durch Rückraumwürfe und versuchte es mit Manndeckung des Hbi-Rückraums. Aufgrund der großen Bandbreite von Torschützinnen, konnte dies der Hbi nichts anhaben. Das emotionale Spiel ging nun hin und her. Zwei Tore der Hbi, folgten zwei Tore der JSG. Das Tempo war bei beiden Mannschaften sehr hoch und zunehmend führten Fehler zu Ballverlusten, die der Gegner gnadenlos ausnutze. Um Durchschnaufen zu können, nahm auch Gästetrainer Hannes Diller in der 40. Minute seine letzte Auszeit. Dies auch, um den Mädels ins Gewissen zu reden, nicht den Ball zu vertändeln, nicht hektisch zu werden, sondern den Vorsprung zu nutzen und das Spiel herunterzuspielen. Die Abwehr der Hbi stand danach besser, so dass nur noch vereinzelte Rückraumwürfe zum Erfolg bei der JSG führten.

Nach einem unglücklichen Zusammenstoß in der 47. Minute blieb die Nummer 11 der JSG verletzt auf dem Boden liegen. Der Trainer der JSG sprang aufs Feld zu seiner Spielerin, die verletzt raus musste. Wir hoffen, dass sie nicht schwer verletzt ist und wünschen ihr gute Besserung. Zurück auf dem Weg zur Bank, zückte der Schiedsrichter für den Trainer die rote Karte.

Nun fehlte der Rückraum sowie der Trainer der Gastgeberinnen und emotional waren beide Mannschaften am Anschlag. Aber es waren zum Glück nur noch drei Minuten zu spielen, die Lea Grießer für zwei weitere Tore nutzte. Das letzte Tor der Partie warf die JSG kurz vor dem Schlusspfiff. Am Ende stand es verdient, nach einer sehr spannungsgeladenen und ruppigen Partie, 25:37 für die Gäste aus Stuttgart.

Der Auftakt in der Oberligasaison 2018/2019 ist gelungen. Die Hbi spielte stark auf. Die Nordstuttgarterinnen zeigten gutes Kombinationsspiel bei hohem Tempo im Angriff. In der Abwehr fehlte manchmal die Absprache, so dass sich immer wieder Lücken für die Gegner auftaten. Trainer Hannes Diller nach dem Spiel: „Dies ist das erste Spiel, seit ich die Mädels trainiere, in dem sie am Ende einen echt coolen Kopf bewahrt haben. Wir hatten auch das Glück, dass der Schiedsrichter bei allen 50:50 Entscheidungen in der ersten Halbzeit zu unseren Gunsten entschieden hat. Nun heißt es, weiter dranbleiben. Wir haben als nächstes drei Spiele in 7 Tagen vor uns.“

Das nächste Spiel ist das erste Heimspiel der Saison. Es findet am 29.09.2018 um 18:15 gegen Rot-Weiss Neckar in der Feuerbacher Hugo-Kunzi Halle statt. Das Team freut sich über zahlreiche Zuschauer. Für die Verköstigung ist natürlich gesorgt.

Jugend: JSG Neckar-Kocher I - Hbi W/F I 25:37 (13:17) - weibliche C-Jugend - WOL

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Marlene Fuchs
Feld: Lea Grießer(6), Sarah Kraatz (5), Lara Holzapfel, Maren Keil (5/4), Nadine Frohna (6), Sophie Hilf (7), Liliane Höbler (3), Kira Stoll (5)
Auf der Bank: Hannes Diller, Jana Klein, Timo Deiner

Lageplan

 
10:36 Uhr16.07.201918.6 °C

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Babywelt Weilimdorf

Babywelt Weilimdorf

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

Atelier Lamisse

Lamisse – Onlineshop

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Partner in Weilimdorf

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 18.6 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 71 %
  • Luftdruck: 980.1 hp
  • Wind: 0.0 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 0.00 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 16.07.2019 um 10:32 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade