berufsbilderboerse2010

12. BERUFSBILDER – BÖRSE am NEUEN GYMNASIUM

Zum zwölften Mal wird vom Schulverein des “Neuen Gymnasium” in Feuerbach für interessierte Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 8 – auch von anderen Schulen – die bewährte Berufs-Bilder-Börse durchgeführt und zwar – wie immer am letzten Freitag im Januar – d.h. am Freitag, dem 29. Januar 2010 von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr . Anhand eines Raum- und Zeitplans kann sich jeder Besucher eine Auswahl an Berufsbildern zusammenstellen, über die er sich an diesem Nachmittag einen Eindruck verschaffen möchte. Es wird von den Referenten im Gespräch über die Sonnen – und Schattenseiten ihrer Berufe Auskunft gegeben und vor allem über die Voraussetzungen, Fähigkeiten und Anforderungen der Berufe berichtet. Die Agentur für Arbeit ist jedes Jahr ebenfalls mit einem Stand vertreten.

Zum berufskundlichen Konzept des “Neuen Gymnasiums” gehört u.a. die jährliche Berufsbilderbörse für die Stufen 8-13 ( 8-12 im G8 ). Sie wird seit 1998 vom Schulverein des Neuen Gymnasiums veranstaltet und findet jedes Jahr am letzten Freitag im Januar für interessierte Schülerinnen und Schüler – auch von anderen Schulen- statt, um ihnen weitere Einblicke in die Berufswelt zu ermöglichen. Zu den Gästen zählen immer zahlreiche Ehemalige und Eltern von Schülern und Schülerinnen, die den Weg zu ihrem Beruf aufzeigen und ihren Berufsalltag mit seinen Sonnen- und Schattenseiten schildern. Im Foyer des 1. Stockwerks befindet sich ein Café. Kaffee und Kuchen werden von der Klassenstufe 7 gestellt.

Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Das Neue Gymnasium in der Klagenfurter Straße 71 ist erreichbar mit U- Bahn Linie 6 bzw. 13 Haltestelle “Wilhelm-Geiger-Platz”. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite der Schule.

Ähnliche Beiträge

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit