eiselecup-hbi

2. Eisele Cup bei der Hbi Weilimdorf/Feuerbach – ein voller Erfolg


Am vergangenen Sonntag richtete die Hbi Weilimdorf/Feuerbach in Kooperation mit dem Bundesligisten, TV Bittenfeld, den Finaltag des diesjährigen Eisele-Cups, eines internationalen hochklassigen Handballturniers, aus.

In der heimischen Hugo-Kunzi-Halle in Feuerbach durfte die Hbi Weilimdorf/Feuerbach die Mannschaften der HSG Wetzlar, der Kadetten Schaffhausen, des HC Alpla Hard und des TV Bittenfeld begrüßen. Bereits seit einigen Tagen liefen die Vorbereitungen, um den 450 Zuschauern, darunter die Bezirksvorsteherin von Feuerbach Frau Andrea Klöber, sowie die Vorstände der drei Stammvereine der Sportvereinigung Feuerbach, des TSV Weilimdorf und der SG Weilimdorf, ein tolles und hoffentlich lange in Erinnerung bleibendes Handballfest bieten zu können.

Nachdem um 12 Uhr bereits die 1. Männermannschaft der Hbi einen deutlichen Sieg in der Bezirksliga über die HSG Oberer Neckar einfahren konnte, wurde gegen 13:45 Uhr die Halle für die zahlreich erschienen Fans und Handballliebhaber erneut geöffnet. Die Tribüne der Hugo-Kunzi-Halle füllte sich schnell, auch Hunger und Durst meldete sich bei den Ersten, doch alle waren dank des perfekten Service der Hbi – Damenteams und dem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken in guten Händen. Um 14:30 Uhr wurde es dann für die Jüngsten der Hbi so richtig ernst. Der Hbi – Nachwuchs traf sich in seinen Trikots in den Gängen der Hugo-Kunzi-Halle, um mit den Mannschaften des Spiels um Platz 3, HC Alpla Hard und TV Bittenfeld, in die ausverkaufte Halle einzulaufen. Als es dann kurz vor 15.00 Uhr endlich so weit war, hätte nichts das Strahlen der 40 Mädchen und Jungs übertreffen können. Im Spiel selber dann wurde dem ein oder anderen anwesenden Handballer schnell bewusst, dass es doch noch ganz schön große Unterschiede zwischen dem eigenen Handballspiel und dem der Profis gibt. Die Sprungkraft, Schnelligkeit und Dynamik der Akteure auf dem Spielfeld wurde von Jung und Alt staunend bewundert und mit zahlreichem Szenenapplaus versehen. In einem spannenden Spiel behielt der TV Bittenfeld dann schließlich mit 30:29 die Oberhand und belegte den 3. Platz.

Das Highlight an diesem Tag aber stand noch bevor. Beinahe sehnsüchtig wurde von den Zuschauern der Auftritt des ehemaligen Welthandballers Ivano Balic erwartet, der mit der HSG Wetzlar das Finale gegen die von Markus Bauer, Handballweltmeister von 2007, betreuten Kadetten Schaffhausen bestritt. Zwei Weltklasse Handballer, sowie zwei aktuelle deutsche Nationalspieler, Kevin Schmidt und Tobias Reichmann in der Hugo-Kunzi-Halle, definitiv ein Ereignis, an welches man sich im Stuttgarter Norden und bei der Hbi noch lange zurückerinnern wird. Das Endspiel übertraf dann in Sachen Spannung und Qualität sogar noch das vorangegangene Spiel, konnten sich die Gäste aus der Schweiz doch erst im 7m Werfen gegen den Bundesligisten durchsetzen. In den Halbzeitpausen der beiden Finalspiele wurden die Zuschauer prächtig durch die ShowDance-Gruppe der Sportvereinigung Feuerbach und ihren Auftritten unterhalten.
Ein besonderes Highlight für die kleinen, aber auch die großen Fans war es, dass sich alle Spieler und Betreuer der teilnehmenden Teams geduldig Zeit für die zahlreichen Wünsche nach Autogrammen und Bildern nahmen. Nach der erfolgten Siegerehrung durch Herrn Thomas Maier, Geschäftsführer der Eisele Pneumatics GmbH + Co. KG und dem verdienten Beifall für die teilnehmenden Mannschaften konnte gegen 19.30 Uhr ein jeder Zuschauer, zufrieden und glücklich mit dem ein oder anderen Erinnerungsstück, wieder die Heimreise antreten.

Ein dickes Dankeschön der Hbi geht an alle Helfer, die sowohl in den Tagen vor, als während des Finaltages, sowie nach Turnierende zur Verfügung standen und erst so die Durchführung dieser sportlichen Großveranstaltung möglich gemacht haben. Der Dank der Hbi gilt natürlich ebenso der Sportvereinigung Feuerbach und dem TV Bittenfeld, die es erst ermöglicht haben diese Veranstaltung in Feuerbach stattfinden zu lassen. Seitens der Hbi war dieser Tag ein voller Erfolg. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und solch ein Spektakel sieht man ja eben auch nicht alle Tage. Auch die Spieler und Betreuer der Gästeteams dankten den Organisatoren und lobten das Engagement und die familiäre Atmosphäre in der Halle, die diesem Finaltag des Eisele-Cups in der Hugo-Kunzi-Halle sein eigenes ganz besonderes Flair gaben.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.