volleyballturnier2010-1

26. Solitude-Pokalturnier Volleyball für Mixed-Mannschaften in Weilimdorf

60 Volleyball-Mixed-Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus haben sich für das 26.Solitude-Pokalturnier der Weilimdorfer Volleyballer in diesem Jahr anmeldet. Eines der größten Eintagesturniere in Süddeutschland und das einzige Volleyball-Highlight (Turnier) in der Landeshauptstadt Stuttgart in jedem Jahr.

26 Jahre, und immer noch begehrt!_

1984 haben die Weilimdorfer Volleyballer mit diesem Traditionsturnier begonnen, als sie ein Turnier für den Volleyball-Landesverbandes Württemberg (VLW) mit über 72 Mixed-Mannschaften und an 2 Tagen ausrichten durften. Seither heißt es jeweils im Juli, kurz vor den Sommerferien, für alle Mixed-Volleyballer auf nach Stuttgart-Weilimdorf.

__26 Jahre, the same procedure as every year!__

Und jedes Jahr bedeutet es für die Orga: bangen. Haben wir ausreichend Helfer, kommen die Preise an, haben wir nichts vergessen, genug zu Essen und zu Trinken und natürlich das wichtigste: wie wird das Wetter! Kein Regen, nicht zu kalt und nicht zu heiß, etwas Wolken und ein bisschen Wind.

__26. Jahr, es ist Traumwetter!

Und so konnte Volker Dachtler, der Volleyball-Abteilungsleiter des TSV Weilimdorf, insgesamt 56 Volleyball-Mannschaften um 09:00 Uhr bei herrlichstem Freiluft-Volleyball-Wetter begrüßen. In insgesamt 14 Vorrundengruppen ging es im Anschluss um den Einzug in die Platzierungsrunden der beiden Turnierbäume, die zum Ende zusammengeführt werden, um so den Gesamtsieger zu ermitteln.
Nach 84 Vorrundenspielen und einer Mittagspause ging es frischt gestärkt in die Zwischenrunde! Hier hieß es Hopp oder Top, denn jede Niederlage bedeutet einen Platzverlust in Bezug auf die Gesamtplatzierung. Unter den besten Teams befanden sich so namhafte Mixed-Mannschaften wie GVR Stuttgart (GEREIZT), mehrmalige Württ. Mixed-Meister und Turniersieger 2009, oder der TSV Bad Saulgau, Württ. Mixed-Meister 2009. Doch es gab auch Teams wie die Ohrebohrer der Neckarsulmer Sportunion oder die Mannschaft des TB Untertürkheim, die zu den Siegern der Vor-und Zwischenrunde gehörten.

In den beiden Endspielen der Turnierbäume kam es zum Aufeinandertreffen der Mannschaften GVR Stuttgart (GEREIZT) und Ohrerbohrer (Neckarsulm Sportunion), sowie von TSV Bad Saulgau und TB Untertürkheim. Dabei setzten sich die beiden Erstgenannten jeweils mit 2:0 Sätze durch.
Im Endspiel trafen also 2 Bekannte aus Württemberg aufeinander: GVR Stuttgart und TSV Bad Saulgau. Beide Mannschaften zeigten ein engagiertes Spiel. Doch es war nicht der Tag des letztjährigen Turniersiegers GVR Stuttgart. Und so dominierte in beiden Sätzen die Mannschaften vom Bad Saulgau aus dem Süden Württemberg und sicherte sich zum ersten Mal mit 25:18 und 25:16 den Turniersieg in Weilimdorf.

Zum Abschluss dankte der Abteilungsleiter Volker Dachtler den teilnehmenden Mannschaften und den vielen treuen Gästen für Ihr Kommen und überreichte Pokale und Preise an alle Mannschaften. Ein ganz herzlicher Dank ging an den Platzwart, Helmut Becker, des TSV Weilimdorf 1948 e.V., der wieder einmal einen perfekten Rasen zur Verfügung stellte. Kommentar vieler Mannschaften: Es war ein tolles Turnier, wir kommen wieder! Und so wird es 2011 wieder heissen: 27 Jahre, the same procedure as every year!

_Bilder (privat): Aktionsfoto aus dem Turnier bzw. das Siegerteam vom TSV Bad Saulgau.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige