jugendturnier_emil_winnerlein

3 mal Gold für Junge Wölfe

Am vergangenen Sonntag starteten die Weilimdorfer Jugendringer auf dem 20. Internationalen Emil Winnerlein Turnier im Griechisch-Römischen Stil. Mit nicht weniger als 14 Teilnehmern, und damit nicht nur mit den Topringern, startete die SG auf diesem stark besetzten Turnier. Vor allem für die Starter in der E-Jugend war dieses das erste internationale Turnier ihrer Karriere.

Und mit Jan Renaux (30kg) und Leon Dollinger (32kg) war die SG dort gut vertreten. Jan konnte einen Kampf für sich entscheiden und wurde am Ende Neunter, Leon konnte sogar zwei Kämpfe gewinnen und erreichte einen hervorragenden vierten Platz.

In der D-Jugend waren Felix Bohn (26kg), Paul Laible (26kg), Annabella Vogt (32kg) und Florian Schuster (36kg) am Start. Für Florian lief das Turnier leider nicht optimal. Nach zwei Niederlagen landete er auf dem neunten Platz. Weilimdorfs Amazone machte ihre Sache besser. Nach einem Sieg und einer Niederlage konnte Annabella ihren vierten Kampf leider nicht beenden, konnte das Turnier jedoch fortsetzen. Als Pooldritte konnte sie ihren Kreuzkampf souverän gewinnen und wurde am Ende Fünfte. Noch besser lief es für Weilimdorfs „Dynamisches Duo“ Paul und Felix. Wie inzwischen beinahe gewohnt marschierten beide ohne große Anstrengung ins Finale und zeigten dort tollen Ringkampfsport. Am Ende siegte Felix nach Punkten und die Wölfe konnten einen ersten und einen zweiten Platz für sich verbuchen.
In der C-Jugend waren mit Lukas Laible (32kg), Florian Bohn (36kg), Lucas Lazogianis (48kg), Michail Tsompanidis (59kg) und Kevin Heyler (59kg) die meisten Weilimdorfer am Start. Lukas unterstrich erneut, in welch grandioser Form er sich zurzeit befindet.

Keiner der 8 Teilnehmer konnte ihm auch nur einen Wertungspunkt abtrotzen, was Lukas natürlich den ersten Platz sicherte. Erneut vom Pech verfolgt war der gerade wieder genesene Florian. Nach einem klaren Sieg zum Auftakt musste er das Turnier bereits während des zweiten Kampfs beenden. Somit blieb ihm am Schluss nur ein sechster Platz. Nicht ins Turnier fand der in letzter Zeit so stark aufringende Lucas. Nach nur einem Sieg und zwei Niederlagen im Pool konnte Lucas nur noch den Kampf um Platz 5 bestreiten, den er klar für sich entscheiden konnte. Für das Highlight des Turniers aus SG- Betreuersicht sorgte Michail. Mit drei Schultersiegen fegte der Weilimdorfer förmlich durch das Turnier. Auch im Finale zeigte er keine Schwächen und wurde unter dem Jubel der Betreuer und mitgereisten Fans Turniersieger. Ebenfalls eine tolle Leistung zeigte Kevin, der sich nach einer guten Pool-Phase im kleinen Finale geschlagen geben musste. Für Kevin ist der vierte Platz auf seinem ersten großen Turnier ein toller Erfolg.
Nicht optimal lief es leider in der B-Jugend. Hier waren mit Daniel Koch (50kg) und Georgios Tsompanidis (54kg) zwei SG-Ringer am Start. Beide erwischten nicht ihren besten Tag und so musste sich Daniel nach einem Sieg mit dem für ihn enttäuschenden fünften Platz zufrieden geben. Nicht besser lief es für Georgios, der am Ende Rang neun belegte.

Insgesamt wäre für Weilimdorf, besonders durch den einen oder anderen erfahrenen Ringer, sicher mehr drin gewesen. Positiv bleibt allerdings, dass die „Newcomer“ sich auf dieser großen Bühne bereits jetzt so toll verkauft haben.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.