logo_hbi_farbig

35:20 gegen Obertürkheim – die Männer der HBI bestätigen starke Form

Ganz so entspannt blickte HBI-Coach Stephan Christ dem Match gegen den TV Obertürkheim nicht entgegen, zwar startete man als überlegener Favorit in die Partie, doch überzeugte den Übungsleiter die vergangene Trainingswoche nicht gerade. „Die Gefahr, dass wir zu locker in die Partie gehen war definitiv da“, so Christ.

Ganz so entspannt blickte HBI-Coach Stephan Christ dem Match gegen den TV Obertürkheim nicht entgegen, zwar startete man als überlegener Favorit in die Partie, doch überzeugte den Übungsleiter die vergangene Trainingswoche nicht gerade. „Die Gefahr, dass wir zu locker in die Partie gehen war definitiv da“, so Christ.

Und auch in den Anfangsminuten wurde sein Pessimismus bestätigt. Der TV Obertürkheim hielt dagegen, trat als Team, was nichts zu verlieren hatte, in der Kunzi-Halle an. Ging bis zum 6:6 immer wieder in Führung. Sowohl die Abstimmung in der Abwehr, als auch das Gegenstoßspiel wollte nicht so recht ins laufen kommen. Die Gastgeber taten sich schwer. Bis zum 9:8 (15.) durch Tim Wurtster war die Partie völlig offen. Doch nach und nach stabilisierte sich die HBI-Defensive, Räume wurden zugestellt, der Gegner immer wieder zu Fehlern provoziert, die wiederum zumeist in Gegenstöße endeten. Über ein 11:8, 16:8 bauten die Nordstuttgarter ihre Führung aus, eine Gästeauszeit brachte in dieser Phase keinen Erfolg mehr, der HBI-Zug war nicht mehr aufzuhalten. Lediglich 3 Gegentore ließ man in den zweiten 15 Spielminuten zu. 20:11 ging man in die Halbzeit. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, die HBI ließ hinten nichts anbrennen, versäumte aber Anfangs eigene Möglichkeiten zu nutzen, dennoch behielt man das Heft um wieder einen starken Jan Diller und Robin Grob in der Hand und siegte auch in der Höhe völlig verdient 35:20. „So müssen wir weitermachen, in jedem Spiel versuchen solch eine starke Deckung zu stellen, dann hat es jeder Gegner in dieser Klasse gegen uns schwer“, prognostiziert Marion Stuwe.

Schmitt, Witt (TW), Jan Diller (10), Luca Jagsch (1), Felix Klein (3), Per Laukemann (1), Gideon Kull, Robin Grob (10/3), Pepe Fritz (2), Jungk, Siegmund (2), Wurster (2), Markus Gref (4), Vorpahl

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.