sportshop_cup-sieger

7. INTERNATIONALE Sportshop Anton CUP: Sportvg Feuerbach verteidigen den Titel souverän

Der „7. INTERNATIONALE Sportshop Anton CUP“ mit 112 Mannschaften ca 1.300 Spielern war ein voller Erfolg.

Die erste Qualifikationsrunde mit 28 Mannschaften wurde am Donnerstag den 11.06.09 eingeleitet,

bei stürmischen und regnerischen Wetter wurden die ersten 4 Qualifikanten ermittelt. Am Samstag den 13.06.09 folgten in der zweiten Qualifikationsrunde bei super Wetter die weiteren 4 Qualifikanten aus 24 Mannschaften für die Endrunde am 14.06.09. Beide Qualifikationen wurden von allen Trainer und Betreuer hoch gelobt und war somit bis dahin ein durchaus gelungenes Turnier.

Die Krönung folgte jedoch am 14.06.09, 60 Mannschaften ca. 720 Spieler von denen 13 Teams im Feuerbacher Waldheim Lindentäle übernachtenden liefen gemeinsam in das Stadion am Sportpark ein und bildeten ein Spieler & Fahnenmeer. Begleitet wurde das Einlaufen der Mannschaften, von der First Guggenband Stuttgart mit der Melodie von „Fluch der Karibik“. Die Willkommensrede wurde gemeinsam von dem Turnierkoordinator Tim Henne und der Bezirksvorsteherin Frau Klöber durchgeführt.

Bei hervorragendem Wetter kamen sowohl Spieler als auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Man sah ausgezeichneten Juniorenfußball, tolle Spielzüge, großartige Techniker und wunderschöne Tore. Aus gesamt 60 Mannschaften konnten sich die 3 ersten Teams für die Zwischenrunde qualifizieren. Die Zwischenrunde wurde wieder in einer Gruppenphase gespielt, 12 Gruppen a` 3 Mannschaften. Somit durften noch 36 Teams auf den heiß begehrten Siegerpokal hoffen. Der Erstplatzierte & die 4 besten Zweitplatzierten spielten im Achtelfinale um das Viertelfinale. Ins Halbfinale spielte sich der FC Ingolstadt 04, der VFB 1900 Gießen, der SV Winnenden und der Gastgeber die Sportvg Feuerbach.

Durchsetzen und somit ins Finale einziehen konnte sich der FC Ingolstadt 04 und die Sportvg Feuerbach, somit blieb dem VFB 1900 Gießen & dem SV Winnenden das Spiel um Platz 3, welches der SV Winnenden mit

2:0 für sich entscheiden konnte.

Die Finalteilnehmer bekamen Einlaufkids zur Hand und liefen unter tosendem Applaus auf den Rasen und ließen

sich von etlichen Zuschauern bejubeln. In diesem Match konnte sich die Sportvg Feuerbach souverän mit 2:0

durchsetzen und gewann den ca. 1m großen Siegerpokal hoch verdient. Sie glänzten durch geschlossene

Mannschaftsleistung, spielerische Fertigkeiten & großartiges Kombinationsspiel. Glückwunsch!!

Die Siegerehrung wurde von dem Hauptsponsor Kris Dujmic, dem Finanzvorstand vom VFB Stuttgart Herrn

Uli Ruf und Tim Henne vorgenommen. Die abschließenden Worte von Uli Ruf waren für die Kinder & die

Zuschauer sehr ergreifend und sicherlich ein ganz besonderes Highlight, besonderst da der Erst, Zweit &

Drittplatzierte als Einlaufkids beim VFB Stuttgart einlaufen darf.

Das Organisationsteam um Tim Henne (gleichzeitig Trainer der Siegermannschaft) & Markus Stengle hat volle Arbeit geleistet und konnte sich hoch zufrieden zeigen. So ein Großereignis kann aber nur funktionieren wenn,

wie an diesem Tag geschehen, alle Trainer und Eltern eines Vereines an einem Strang ziehen!!

So konnte man für die Krebskrankenstation des Olga Krankenhauses einen Betrag von 1.000 € sammeln. Bei der Übergabe des Schecks, in den nächsten Tagen, werden die Kinder der Krebsstation noch mit Turnier T Shirts ausgestattet.

Abschließend kann man sagen, eines der größten E Junioren Turniere in Deutschland war ein großer Erfolg und

alle waren begeistert. Super Wetter, toller Fußball, sehr gute Verpflegung und begeisterte Kinder & Trainer…

…was will man mehr!?

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige