img_9659-rometsch

A81: Schwerer Unfall auf der Autobahn

In der Nacht zum Samstag, kurz nach Mitternacht, kam es auf der Autobahn A81 in Fahrtrichtung Heilbronn vor der Anschlussstelle Feuerbach zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der 45-jährige Fahrer eines Pkw Alfa befuhr mit hoher Geschwindigkeit die linke Fahrspur und geriet hierbei ins Schleudern.

Dabei kollidierte er zunächst mit der Mittelleitplanke. Als er von dort abprallte, kam es auf der rechten Fahrspur zum Zusammenstoß mit einem Pkw VW Golf eines 65-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlugen sich schließlich beide Fahrzeuge und kamen im Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn jeweils auf dem Dach zum Liegen. Hier wurden schließlich noch ein Leitpfosten und eine Messstation der Autobahnmeisterei in Mitleidenschaft gezogen. In der Folge fuhr in gleicher Fahrtrichtung noch ein Pkw Mercedes durch herumliegende Fahrzeugteile auf der Fahrbahn und wurde hierbei ebenfalls beschädigt. Der Unfall war so heftig, dass Trümmerteile der beiden Fahrzeuge über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrspur der Autobahn geschleudert wurden. Hier wurde zunächst ein Pkw Audi durch herumfliegende Gegenstände beschädigt. Des Weiteren überfuhren während des Unfallverlaufes auf der Gegenfahrspur noch ein weiterer Audi, ein BMW und ein VW Golf die herumliegenden Fahrzeugteile auf der Fahrbahn. Der Fahrer des Pkw Alfa wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des ebenfalls überschlagenen VW Golfes wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 50.000.- Euro.

An der Unfallstelle waren drei Streifenfahrzeuge der Autobahnpolizei, drei Fahrzeuge und zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr, zwei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt im Einsatz. Außerdem musste zur Reinigung der Fahrbahn die Autobahnmeisterei hinzugezogen werden.

_Fotos: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.