waltraud-illner-anja-schwarz-08092012

“Aktivierender Hausbesuch” fördert Bewegung

Die Menschen in unserer Gesellschaft werden immer älter und verlieren mit dem Alter ihre Beweglichkeit. Um vor allem den hochaltrigen, allein zu Hause lebenden Menschen ihre Beweglichkeit zu erhalten, bietet das Deutsche Rote Kreuz im Rahmen seines Gesundheits- und Bewegungsprogramms den Dienst des „Aktivierenden Hausbesuchs“ an, den Diplom-Sozialpädagogin Anja Schwarz vom DRK-Kreisverband Stuttgart im Rahmen des Monatsnachmittages der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf vorstellte.

Mit diesem neuen Angebot des Deutschen Roten Kreuzes, möchten ausgebildete Übungsleiterinnen „Bewegung“ nach Hause bringen. Einmal in der Woche für eine Stunde, wird dabei mit Übungen auf die Aktivierung des Körpers oder einzelner Partien Wert gelegt. Dabei steht die Stärkung der Muskulatur sowie ein Gleichgewichts- und Koordinationstraining, mit dem der sichere Gang und damit auch wieder mehr Selbstsicherheit gewonnen werden soll, im Mittelpunkt des „Aktivierenden Hausbesuchs“. Neben den Übungen, bleibt aber auch noch genügend Zeit für ein Gespräch, mit dem gegen die Einsamkeit und Isolation der betroffenen Menschen gewirkt werden soll. Was der „Aktivierende Hausbesuch“ nicht leistet, sind Dienste wie die Hilfe bei hauswirtschaftlichen Diensten und Behördengängen sowie einen reinen Besuchs- und Gesprächsdienst. Auch Spaziergänge mit den betroffenen Menschen sind nicht Teil des neuen Projekts, die, wie die übrigen Dienste, von Nachbarschaftshilfen, etc. erbracht werden sollten. Vom Kundenkreis ausgeschlossen, sind auch Demenzkranke und Menschen, die bettlägerig sind.

Seit Februar 2012 bietet nun im Stadtgebiet Stuttgart der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes den Dienst des „Aktivierenden Hausbesuchs“ an. Anfangs mit vier Übungsleiterinnen, wird das neue Projekt inzwischen mit 12 Übungsleiterinnen stadtweit durchgeführt, wobei im Weilimdorfer Stadtteil Giebel drei Übungsleiterinnen für den „Aktivierenden Hausbesuch“ zur Verfügung stehen. Die erste Besuchsstunde des wöchentlichen Dienstes, der auf unbefristete Zeit in Anspruch genommen werden kann, ist kostenfrei, für jede weitere Stunde wird ein Beitrag von 5 Euro erhoben. Wer nun Kunde des „Aktivierenden Hausbesuch“ werden möchte, der melde sich am besten beim DRK Kreisverband Stuttgart e.V. , Zentrum Mobile Dienste, Bellingweg 16 a, 70372 Stuttgart oder gleich direkt bei Frau Anja Schwarz, Telefon 0711-2808 1333. Dies gilt auch für Interessierte, die sich gern für den „Aktivierenden Hausbesuch“ zum Übungsleiter ausbilden lassen möchten.

Foto (Heisig): Obfrau Waltraud Illner bedankt sich bei Diplom-Sozialpädagogin Anja Schwarz für ihren Vortrag über den „Aktivierenden Hausbesuch“.

Ähnliche Beiträge