bebauungsplan_durlehau_weilimdorf

Anpassung des Bebauungsplanes in der Durlehau-Siedlung

Die Durlehau-Siedlung kommt in die Jahre – in den 1920er bis 1930er Jahren entwickelt, sind die Wohnhäuser langsam aber sicher “in die Jahre gekommen”. Sie entsprechen daher nicht mehr den heutigen Wohnstandards und -ansprüchen. Gestellte Bauanträge gingen nun über das vertretbare Maß, die Stadt nahm dies zum Anlass den Bebauungsplan zu korrigieren.

Der Weilimdorfer Bezirksbeirat hat auf seiner Sitzung am 20. Oktober 2010 daher den vom Stadtplanungsamt vorgeschlagenen Anpassungen am bestehenden Bebauungsplan mit Satzung über örtliche Bauvorschriften Goslarer-/Sickingerstraße (Durlehau-Siedlung) nahe dem alten Friedhof einstimmig zugestimmt.

Mit den Änderungen wird es nun den (Neu-)Eigentümern möglich sein, Wunschplanungen an den Baustandards von heute zu orientieren ohne den Charakter der Durlehau-Siedlung stark zu verändern. Grund für die Änderungen am Bebauungsplan waren zwei Bauvorhaben, deren Planungen über das zulässige (optische) Maß hinausgegangen waren. Nun wurden neue “Grenzen” an Fassade und Dach festgesetzt, so dass der Um- und Ausbau der Siedlungshäuser zwar den Anforderungen des 21. Jahrhunderts entspricht, die Optik der Siedlung davon aber nur unwesentlich verändert wird.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im