polizei-bw_337

Arbeiten an Schilderbrücke verursachte Verkehrschaos auf der A81

Die Ursache für den gegen 23.00 Uhr und damit zu ungewöhnlicher Zeit entstandenen Rückstau auf der A 81, an dessen Ende sich der Verkehrsunfall ereignet hat, liegt in Arbeiten an einer Schilderbrücke begründet. Für diese Arbeiten war eine kurzzeitige Sperrung beider Richtungsfahrbahnen der A 81 erforderlich.

Beim Lkw des 52-jährigen, der auf den Gefahrguttransport aufgefahren war, handelt es sich um ein mit verschiedenem Gemüse beladenes Fahrzeug mit belgischer Zulassung. Eine Auswertung der technischem Aufzeichungen des Lkw konnte bislang noch nicht vorgenommen werden. Aussagen hinsichtlich der Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten durch den verantwortlichen Fahrzeuglenker sind daher noch nicht mehr möglich.

Der Gefahrguttransporter wurde am 17.11. in Mainz beladen und war auf dem Weg zu einer ersten Abladestelle in Kornwestheim. Die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten wurden durch den ebenfalls 52-jährigen Fahrer eingehalten.

Ähnliche Beiträge