lamisse-oktober-2014-064

Atelier Lamisse präsentierte Mischung aus Leuchten, Teppichen, Vorhangstoffen und Wohnaccessoires am Verkaufsoffenen Sonntag

Auch im Atelier Lamisse sind die Weilimdorfer am verkaufsoffenen Sonntag kulinarisch und optisch verwöhnt worden.

Auch im Atelier Lamisse sind die Weilimdorfer am verkaufsoffenen Sonntag kulinarisch und optisch verwöhnt worden.

Zur schon bekannt spritzigen Mischung aus modernen Leuchten, edlen Teppichen, der riesigen Auswahl an Vorhangstoffen und vielfältigen Wohnaccessoires sind neue Marken hinzugekommen: Kartell, der bekannte italienische Hersteller von Designerleuchten und Möbeln aus hochwertigsten Kunststoffen, oder für Freunde von verspielten Teppichen die Manufaktur Myfelt, die aus farbigen Filzkugeln in Handarbeit Teppiche nach Wunsch und eigenen Farbvorstellungen fertigt. Mit SerienLighting wurde ein deutscher Hersteller von modernen Leuchten und Lichtsystemen aufgenommen. Die Pendelleuchte Zoom lässt sich im Radius verstellen und ist in der Version mit drei Ringen eine moderne Interpretation des prächtigen Kronleuchters. Auch die nun schon bekannte Heracleum The Big O von der niederländischen Firma Moooi, mit ihrem leuchtenden Blütenkranz, begeisterte die Kunden. Nach Herzenslust konnte man in der riesigen Auswahl an raumhohen Vorhangstoffen stöbern, die einen guten Eindruck von ihrer zukünftigen Raumwirkung geben. Darunter raffinierte und edle Stoffe von Kinnasand, Nya Nordiska, Sahco und Designers Guild.

Mit der einmaligen Mischung aus Handwerk und Handel bietet das Atelier Lamisse einen Rundum-Service beim hochwertigen Ausstatten Ihrer Räume oder beim fachgerechten Renovieren. In der eigenen Polsterei frischen wir Ihre Lieblingsmöbel auf und mit unseren Fachleuten vom Raumausstatter, über den Bodenleger bis zum Innenarchitekten können Sie sich auf solide Leistungen verlassen.

Ähnliche Beiträge

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv