hbi-logo-farbig2009_147

Auch Auswärts erfolgreich: Männer der Hbi Weilimdorf/ Feuerbach gewinnen bei der HSG Oberer Neckar (29:36)

Nachdem der erste Sieg der noch jungen Bezirksligasaison am letzten Wochenende in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle erzielt werden konnte, wollten die Männer um Trainer Frank Wagner auch auswärts punkten.

Auf der anderen Seite galt es auch die Gastgeber, welche nach zwei Niederlagen zum Saisonstart bereits am 3. Spieltag unter Druck standen, die ersten Punkte zu sammeln, um den Anschluss zu den anderen Mannschaften der Liga nicht zu verlieren, nicht zu unterschätzen. Damit war das Ziel klar: aus einer kompakten Abwehr sollte das schnelle Spiel nach vorne den gewünschten Erfolg bringen.
Das erste Tor der Partie war den Gastgebern vorbehalten und damit einhergehend auch die erste und einzige Führung für die HSG Oberer Neckar. Über die Stationen 1:1 und 1:2 schafften es die Gäste aus Weilimdorf und Feuerbach die Führung zu erobern und diese bis zum Ende des Spieles nicht mehr abzugeben. Bis zur Halbzeit schaffte es die Spieler der Hbi W/F mühsam sich eine 4-Tore-Führung zu erarbeiten (13:17). In der Pause waren somit nicht viele Worte von Nöten. Trainer Wagner wollte, dass seine Mannschaft das Tempo forciert und in der Abwehr konsequenter verteidigt, um die teilweise einfachen Tore der Gastgeber zu unterbinden. Mit dem Seitenwechsel begann auch die stärkste Phase der Gäste in diesem Spiel. Innerhalb von 10 Minuten zog man auf neun Tore davon (15:24). Anschließend verwaltete man den Vorsprung und bot den Gastgebern die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik, so dass der Endstand mit 29:36 durchaus deutlicher hätte ausfallen können.

Letztendlich bleibt festzuhalten, dass die gezeigte Leistung positiv für die nächsten Aufgaben stimmt. Die Männer der Hbi W/F schafften es in dieser Saison erstmals, angeführt vom erfolgreichsten Torschützen an diesem Tag (Jan Diller – 12 Tore), über 30 Tore zu erzielen. Wenn in den folgenden Spielen nun auch die Abwehr über längere Zeit eine so stabile Leistung, wie direkt nach der Halbzeitpause abrufen kann, wird man in Zukunft weitere Erfolge feiern können. Bereits am nächsten Samstag um 18:15 Uhr gegen die zweite Mannschaft der SF Schwaikheim sind die Spieler um Trainer Wagner in der heimischen Sporthalle am Spechtweg erneut gefordert.

Es spielten für die Hbi W/F: Tor: Carsten Witt, Marc Schwertfeger, Feld: Jan Diller (12), Christoph Staiger (4/1), Tim Wurster (2), Steffen Heise (1), Per Laukemann (1), Gideon Kull (5), René Fritz (4), Robin Grob (4), Pepe Fritz (2)

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch die

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.