hbi-logo-farbig2009_153

Auch im Heimspiel wieder erfolgreich: Hbi W/F mit Doppelpunktgewinn über den SV Stuttgarter Kickers (32:24)

Nachdem Auswärtssieg beim Tabellenführer Oeffingen waren die Handballer aus Weilimdorf/Feuerbach hoch motiviert auch auf heimischem Parkett endlich wieder zwei Punkte einzufahren. Hatte man doch zuletzt gegen Weinstadt nur ein Unentschieden erzielen können und gegen Welzheim eine Niederlage hinnehmen müssen. Das sollte sich jedoch an diesem Wochenende ändern. Mit mehr Konzentration und Cleverness in der Schlussphase wollte man sich nicht wieder den bereits erspielten Vorsprung nehmen lassen.
Von Beginn an schafften es die Männer um Trainer Wagner die Führung an sich zu reißen. Lediglich beim 1:1 und beim Spielstand von 15:15 kurz vor der Halbzeitpause konnten die Gäste ausgleichen, aber nie die Führung übernehmen. Beruhend auf einer guten Angriffsleistung schafften es die Handballer der Hbi zu Spielbeginn den Vorsprung schnell auf 4 Tore auszubauen (3:1 – 6:3 – 10:6 ca. 15. Minute). Nach der Auszeit der Gäste und der damit verbundenen Umstellung der Abwehrformation kam etwas Sand in das Getriebe der Hbiler. Dadurch schafften die Kickers bis kurz vor der Pause den bereits erwähnten Ausgleich (15:15). Trainer Wagner reagierte und forderte in seiner Auszeit das Tempo wieder zu verschärfen und in der Abwehr konzentrierter zu agieren. Die Ansage zeigte Wirkung und die Gastgeber schafften es bis zur Halbzeit wieder 3 Tore zwischen sich und die Gäste zu bringen.

In der Kabine machte Trainer Wagner seinem Unmut über den zwischenzeitlichen Leistungseinbruch Luft. Er appellierte an seine Spieler in der zweiten Hälfte nochmals mit vollem Engagement und Konzentration die Abwehr zu stellen und das Tempo punktuell und clever zu forcieren, um nicht wieder, wie schon in den letzten Heimspielen, den Gegner ins Spiel zu bringen.

Die Antwort seiner Spieler folgte prompt. Aus einer sicheren Abwehr schafften es die Handballer aus dem Stuttgarter Norden innerhalb von 3 Minuten den Vorsprung nochmals um 3 Tore zu erhöhen, so dass der Trainer der Gäste bereits früh mit einer Auszeit reagieren musste. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel bei dem die Gäste zwar drängten und es mehrmals schafften bis auf maximal 3 Tore heran zu kommen, die Männer um Trainer Wagner jedoch endlich die gewünschte Cleverness zeigten und das Spiel letztlich für sich entschieden. Erfolgreichste Schützen dabei waren Rene Fritz mit 10 Toren und Jan Diller mit 7 Toren.

Mit diesem Erfolg stehen die Handballer aus dem Stuttgarter Norden in der Tabelle auf Platz 1, jedoch ist diese aufgrund der noch nicht absolvierten Spiele einiger Mannschaften stark verzerrt. Nach Minuspunkten gerechnet, steht man zurzeit auf dem 4. Tabellenplatz. Allerdings ist man, nach den Niederlagen der Mannschaften aus Weinstadt und Oeffingen an diesem Wochenende, wieder in Reichweite der vorderen Tabellenplätze. Doch bereits am Dienstagabend sind die Männer um Trainer Wagner im Pokal gefordert und müssen gegen die Württembergliga-Reserve des TSV Schmiden bestehen. Anpfiff ist um 20:30 Uhr in der Hugo-Kunzi-Halle.

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten: Tor: Carsten Witt, Marc Schwertfeger

Feld: Jan Diller (7), Christoph Staiger (1), Felix Klein (2), Tim Wurster(1), Steffen Heise, Per Laukemann (5/2), Gideon Kull (1), René Fritz (10), Robin Grob (3), Pepe Fritz (1)

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch die

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.