thaerstrasse-vorstellung-kita

Aufstellungsbeschluss zu neuer Kita-Einrichtung in der Thaerstraße im Bezirksbeirat

Am 7. Juli 2011 fand bereits eine Anwohnerbefragung in großer Runde statt: auf der Grün- und Parkfläche an der Ecke Thaer- und Rastatterstraße soll in einigen Jahren eine neue Kindertageseinrichtung mit bis zu fünf Gruppen zur Verfügung stehen. Nun wurde das Projekt dem Bezirksbeirat vorgestellt.

Derzeit ist auf der Grünfläche noch ein Parkplatz für die Anwohner – der jedoch nach genauer Beobachtung von den bisherigen Ausmaßen her nicht mehr benötigt wird. Eine Kita lässt sich an dieser Stelle nicht ohne eine Änderung des gültigen Bebauungsplanes aus den Jahen 1967/71 realisieren.

Bei der Anwohnerveranstaltung zeigte sich eine breite Zustimmung der WeilimdorferInnen im betroffenen Gebiet für das Bauprojekt. Nur über die Parkplatzsituation sowie den “Hol- und Bringdienst” bei einer Kita gab es Diskussionsbedarf. Neben einer Verlagerung der Parkplatzflächen unter Reduzierung nordwärts sind ebenso Neuausweisungen auf der Rastatter Straße möglich. Eine Querparkierung entlang der Thaerstraße würde eine Verkleinerung des Kita-Gelände nach sich ziehen, auch sind auf diesem Weg bestenfalls 18 Parkplätze machbar. Die FDP brachten daraufhin die Idee einer Tiefgarage unter der Kita ins Spiel, die von den Anwohnern durch Kauf von Parkplätzen finanziert werden könnte. Die bisherigen Parkplätze auf dem Gelände sind übrigens nicht für die Anwohner einst gebaut worden, berichtete Bezirksvorsteherin Ulrike Zich: “Sie waren für die Großfahrzeuge der Marktbeschicker auf dem Löwen-Markt geplant!” Nur dass diese ihre Fahrzeuge anderweitig unterbringen – genutzt werden aktuell nur wenige Parkplätze von den Anwohnern sowie von Wohnwagen- und Wohnmobilbesitzern.

Der weitere Planungszeitraum ist auf zwei bis drei Jahre zu sehen: “Wir sind erst am Anfang der Planungen!”, so Stadtplaner Michael Hausiel zu den Bezirksbeiräten abschließend. Die Anregungen des Abends werden nun in die weiteren Planungen mit einbezogen.

Statt Parkplätzen zukünftig Kita-Gelände:


Größere Kartenansicht

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im