img_0448-heiner-modellflieger

Aus für Modellsegelflieger am Grünen Heiner

Aufgrund der idealen Flugbedingungen wird der Auffüllberg „Grüner Heiner“ in Weilimdorf seit den Siebzigerjahren gerne von Modellsegelfliegern genutzt. Nun hat die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt das Modellsegelfliegen untersagt.

Bisher gab es immer ein ausgesprochen gutes Miteinander der „Hobby-Piloten“ mit den anderen Besuchern der Grünfläche auf dem Grünen Heiner. Nachdem am 18.03.2016 ein Modellsegelflugzeug einige Meter neben einer Schülergruppe aus Korntal abgestürzt war, hatte die Stadtverwaltung die Freigabe der Flächen für den Modellsegelflug zunächst vorläufig aufgehoben und eine Prüfung angekündigt. Obwohl bei der unsanften Landung im März niemand verletzt wurde, sieht sich die Verwaltung jetzt – auch mit Verweis auf einen tödlichen Unfall vom 30.12.2012 – offenbar dazu gezwungen, den Grünen Heiner für den Modellsegelflug dauerhaft zu sperren.

Die Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion empfindet diesen Schritt als völlig unverhältnismäßig: „Der tödliche Unfall vom 30. Dezember 2012 war – ganz ohne Frage – sehr schlimm, aber auch ein tragischer Einzelfall. Die äußerst geringe Zahl an Unfällen mit Modellsegelflugzeugen auf dem Grünen Heiner rechtfertigt die Einstellung des jahrzehntelangen und weitestgehend problemfreien Betriebs nicht. Im Vergleich dazu dürfte das Unfallrisiko im Straßenverkehr um ein Vielfaches höher liegen“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Stuttgarter Gemeinderat, Stadtrat Jürgen Zeeb aus Weilimdorf. „Daneben sind die von der Verwaltung genannten Ausweichmöglichkeiten Schlierbach und Hildrizhausen für die Modellsegelflieger aus Weilimdorf und Umgebung mit weiten, kaum zumutbaren Wegen verbunden“, so Jürgen Zeeb weiter.

Zusammen mit CDU, FDP und STAdTISTEN hat die Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion jetzt in einem von ihr formulierten Antrag die Stadtverwaltung dazu aufgefordert, sich um eine tragfähige Lösung zu bemühen, die den Modellsegelflugbetrieb am Grünen Heiner auch weiterhin ermöglicht.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im