img_0944-wolfbuschchor

Ausflug des Wolfbuschkinderchor zum SWR Vokalensemble Stuttgart

Am 20. April 2015 hat ein Teil vom Wolfbusch-Kinderchor, den man jetzt Jugendchor nennt, einen Ausflug zum SWR gemacht. Als wir angekommen sind, haben wir ein Picknick auf der Wiese vor der Villa Berg gemacht.

Am 20. April 2015 hat ein Teil vom Wolfbusch-Kinderchor, den man jetzt Jugendchor nennt, einen Ausflug zum SWR gemacht. Als wir angekommen sind, haben wir ein Picknick auf der Wiese vor der Villa Berg gemacht.

Nach dem Picknick sind wir zum Chorsaal gegangen. Bernhard Hartmann hat uns allen erklärt, wie z.B. die Stimmgabel funktioniert. Anschließend sind wir ins Funkstudio gegangen. Wir haben den Sängerinnen und Sängern das Lied „When Israel was in Egytsland“ vorgesungen.Danach haben wir mit den Sängerinnen und Sängern zusammen „Es tönen die Lieder“ gesungen.

Nachdem wir das gesungen haben, sang der Jugendchor das Lied weiter, der Sopran vom VE sang etwas anderes, der Alt vom VE sang wieder etwas anderes und der Tenor sang auch wieder etwas anderes und der Bass ebenfalls. Es hat aber trotzdem alles zusammengepasst.

Nun probten das Vokalensemble mit seinem Dirigenten Florian Helgath sein Programm: Brahms, „Liebesliederwalzer“. Was wir echt cool fanden war, dass wir zwischen den Sängerinnen und Sängern sitzen durften. Weil wir so gut zugehört haben, durften wir 45 min bei der Probe zuhören.

Es war auch ein Fotograph da, der hat uns von allen Seiten fotographiert. Als wir dann gehen mussten haben ein paar von uns Kindern denen, die alles organisiert haben ein kleines Dankeschön überreicht: selbstgebackene Muffins.

Am 2. Mai 2015 war dann die Aufführung in der Liederhalle und am 10. Mai das Kinderkonzert mit Malte Arkona und dem süßen Spatz, zu der einige von uns hingegangen sind. Wir fanden alle, dass der Ausflug richtig cooooooooooooooooooooooooool war!

_Autorinnen des Berichts: Cilia H., Sophia F., Hanna-Maria H._

_Fotos © SWR

Ähnliche Beiträge

geschmückter Osterbrunnen 2021. Foto: Pallas

Osterbrunnen 2021 ist geschmückt!

(SP/RED) Nachdem 2020 das Schmücken des Osterbrunnen dem ersten Corona-Lockdown zum Opfer fiel, war die Weilimdorfer Narrenzunft “Hörnleshasa” heuer wieder aktiv und hat den “Hörnleshas Bronna” österlich eingekleidet.