sportshop_anton_teamsp_4c

Auslosung für den 10. Internationalen Sportshop Anton Cup am 20. Mai beim Sportshop Anton

Bereits zum 10. Mal lädt die Sportvg Feuerbach zum internationalen E-Jugendturnier, dem Sportshop Anton Cup, ein. Kris Dujmic vom Sportshop Anton freut sich, auch in diesem Jahr wieder junge Sportler
aus dem In- und Ausland in Stuttgart zu begrüßen: Gäste aus Belgien, Bosnien-Herzegowina, Frankreich, Montenegro, Österreich, Polen, Schweiz und der Tschechei sind dabei!

Das Turnier ist für die begeisterten Kicker aus Feuerbach immer etwas ganz Besonderes, da sie einmal die Möglichkeit bekommen, nicht nur gegen Teams aus Deutschland zu spielen, sondern sich auch im Zweikampf mit jungen Talenten aus anderen Nationen zu messen.

Allerdings steht an den drei Turniertagen nicht alleine der Fußball im Vordergrund, sondern es ergibt sich auch die einmalige Gelegenheit, sich über Landesgrenzen hinaus auszutauschen und Freundschaften zu knüpfen.

Der internationale Sportshop Anton Cup der Sportvg Feuerbach steht auch in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“. Wie schon in den vergangenen Jahren möchten die Organisatoren dem Kinderkrankenhaus Olgäle in Stuttgart eine Spende zukommen lassen und damit Kindern helfen, denen es nicht so gut geht wie den Kickern. Das Organisationsteam würde sich daher sehr freuen, wenn Sie sich durch eine kleine Spende in die Sammeldosen an den Verkaufsständen, oder durch den Kauf eines Turniershirts, an der Aktion beteiligen, damit die Spendenaktion für das Olgäle ein großer Erfolg wird.

Die Auslosung zum Turnier findet am 20. Mai um 17 Uhr im Sportshop Anton in Weilimdorf statt.

Das Hauptturnier mit 42 Mannschaften findet am 10. Juni statt, die Qualifikationsturniere für die 6 freien Startplätze für das Hauptturnier am Donnerstag den 07.06. und Samstag den 09.06.12.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.