babylon_stephanus2009

Babylon-Musical aus Plüderhausen war ein voller Erfolg

50 Kinder aus dem Remstal gastierten am letzten Sonntag in der evangelischen Stephanusgemeinde in Giebel um ihr Musical „Babylon“ zu präsentieren. Die Aufführung wurde von allen Anwesenden begeistert gefeiert!

Die Bustüren öffnen sich und schlagartig ist die Stephanusgemeinde an diesem Sonntag erfüllt von lachender und grüner Hoffnung! Da gibt es kaum einen Raum in welchem man kein Kind mit seinem grünen „Babylon T- shirt“ herumflitzen sieht. Es herrscht geschäftiges Treiben- halb drei und der letzte Soundcheck muss noch gemacht werden. Eine Jugendmitarbeiterin holt die Kinder aus den Jugendräumen herauf damit die Menschen, die schon an der Türe warten, bald hereingelassen werden können! Hoffnungsvoll erschallen daraufhin 50 Kinderstimmen die noch laut durch die geschlossene Türe zu hören sind.

„Die Kinder kamen um halb zwei und hatten nun eine Stunde Zeit um zu toben, zu spielen, etwas zu trinken und zu essen. Dafür haben Jugendmitarbeiter und Menschen aus der ev. Gesamtgemeinde Weilimdorf extra Kuchen gebacken und sich auch die Zeit genommen um hier zu sein“ so erzählt Johanna Tückmantel, Jugendreferentin der Evangelischen Jugend Stuttgart. Frau Tückmantel kommt selbst aus Plüderhausen und konnte aus diesem Grund die MitarbeiterInnen mit dem Musicalprojekt für einen Auftritt hier in Weilimdorf/ Giebel gewinnen. Und dann geht es auch schon los.

Vorne im Kirchenraum der Stephanusgemeinde steht ein riesiges Tor, durch welches die Kinder immer wieder herauskommen und ihre Szenen spielen und wieder verschwinden um sich umzuziehen um dann wieder schnell zum Chor dazu zu stoßen. „Babylon“ heißt das Musical rund um die spannenden Geschichten Daniels mit seinen Freunden und Gott. Daniel, ein Gelehrter Israels wird nach Babylon verschleppt um dort zuerst dem König Nebukadnezar zu dienen. Der König möchte angebetet werden, doch die gläubigen Gelehrten knien nicht vor dem goldenen, selbst gebastelten Kalb nieder. „Es gibt nur einen den wir anbeten. Und das ist unser Gott!“ Immer wieder wird diese Aussage betont und so erfährt man in dieser Geschichte wie es einem gehen kann wenn man sich nur auf Gott alleine verlässt.

Dadurch kommt es zu lebensbedrohlichen Situationen, zu Neid und Eifersucht, bis am Ende Daniel sogar, aufgrund einer List seiner Widersacher, in die Löwengruppe geworfen wird. Doch er überlebt und so singen alle Kinder euphorisch und glücklich das letzte Lied: „Wir geben Vollgas!“

Organisiert wurde das Musical von Diakonin Magdalene Fuhr, Angelika Tückmantel und mindestens 10 weiteren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Ev. Jugend aus Plüderhausen. Die Kinder tanzen, singen solo, haben Sprechrollen und das Bühnenbild wurde von ihnen selbst gebastelt und gestaltet.

Die Themen des Projektes und der biblischen Geschichten die von Freundschaft, Gemeinschaft, Neid und Eifersucht und dem Glauben an Gott handeln, sind immer noch aktuelle Themen und 50 Kinder von dieser Hoffnung in Gott voller Inbrunst singen zu hören war einmalig und bewegend. „Die Geschichte war so eindringlich gespielt, getanzt und gesungen, dass ich mehrmals eine Gänsehaut hatte!“ so eine Besucherin an diesem Mittag. Und so ging es vielen. „Die Kinder erzählen, dass sie erst heute, nach der gestrigen Premiere, einen richtigen Auftritt hätten. Denn jetzt sind sie auf Tournee!“

So hoffen wir, dass sei einmal wieder auf Tournee gehen und wir sie wieder in Weilimdorf begrüßen dürfen. Diese Hoffnung besteht!

Ähnliche Beiträge

Stadtteilbücherei Weilimdorf. Foto: Goede

Sommerleseaktion “HEISS AUF LESEN”

(PM) Sommer, Sonne, Lesespaß – in Weilimdorf und in vierzehn anderen Stuttgarter Stadtteilbibliotheken können sich Kinder und Jugendliche an der Sommerleseaktion „HEISS AUF LESEN©“ beteiligen.