lukasherzog1_kopie

Basketballer Lukas Herzog startet durch

Der in Weilimdorf lebende Lukas Herzog (Jg. 2001) wurde vom Jugendbundestrainer in die U15 Basketball Nationalmannschaft berufen. Der 14-Jährige ist Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums in Ludwigsburg, einem Teilzeitinternat, spielt seit zwei Jahren für die BSG Ludwigsburg Bas­ketball und ist Mitglied der Basketball-Akademie des Vereins.

Lukas Herzog, der vor seinem Wechsel zur BSG Ludwigsburg einige Jahre beim Basketball Club Stuttgart, ansässig in Weilimdorf gespielt hat, wurde aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in der vergangenen Saison in der U16 Basketball Bundesliga und im württembergischen Auswahlkader von Bundestrainer Kay Blümel mehrmals zu Sichtungslehrgängen des Deutschen Basketballbundes eingeladen. Hier musste sich der Weilimdorfer mit den 50 bes­ten deutschen Jugendspielern messen. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen durfte er schließlich zusammen mit elf weiteren Teamkameraden mit der Jugendnationalmannschaft zu einem internationalen Turnier nach Litauen fahren. Dort trafen die Junioren aus Deutschland auf die Nationalmannschaften von Litauen, Russland und Kroatien.

Von den drei Länderspielen wurde das erste gegen Rußland nach großem Kampf und drei Verlängerungen mit 104:97 gewonnen. Vom Bundestrainer wurden drei Spieler erwähnt die eine besonders starke Leistung ablieferten, darunter Lukas Herzog. Die Spiele gegen den Gastgeber Litauen und gegen Kroatien gingen mit 45:79 beziehungsweise 59:82 verloren. Beiden Mannschaften waren die deutschen Spieler körperlich unterlegen und fanden auch deshalb nicht zu ihrem Spiel. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sie bis dahin erst zwei Trainingseinheiten absolviert hatten. Über alle drei Spiele bot Lukas eine konstant gute Leistung.

Während des Turniers in Litauen wurde Lukas Herzog bei der jährlichen Porsche Nacht der Talente im Porsche-Museum mit elf weiteren Nachwuchstalenten aus der Region im Basketball, Fußball und Eishockey ausgezeichnet. Sie wurden im Rahmen der Jugendförderung „Turbo für Talente“ wegen ihrer außergewöhnlichen Leistungen gewürdigt.

Lukas erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Außergewöhnliches soziales Engagement“. Er hatte dieses Jahr mit über 90 freiwilligen Stunden bei den Porsche BBA Jugendcamps als Coach und Schiedsrichter mitgeholfen.
Foto: privat

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige