Andrej Malyschew im Bezirksbeirat, 14. April 2021

Bau- und Unterhaltsprogramm 2020 und 2021: Bezirksbeirat wurde informiert

(RED) Andrej Malyschew wirkte mehr als entspannt, als er dem Bezirksbeirat am Mittwochabend, 14. April 2021 Rede und Antwort stand für das „Bau- und Unterhaltsprogramm 2020 und 2021“ vom Tiefbauamt der Landeshauptstadt für Weilimdorf.

Trotz „Lockdown“ in 2020 und mittlerweile auch in 2021 geht das Bauen und Sanieren von Straßen und Kanälen im Stadtbezirk ohne Unterbrechung weiter, Dank des vielfach geringeren Verkehrsaufkommen konnten sogar alle Bauarbeiten fristgerecht durchgeführt – und vor allem pünktlich fertig gestellt werden.

Neuer Kreisverkehr Solitudestraße mit Engelbergstraße und Spechtweg, Foto: Goede
Weilimdorfs neuer Kreisverkehr im November 2020

In 2020 kostete die Sanierung von Verkehrsflächen in Weilimdorf die stolze Summe von 2,68 Millionen Euro, weitere 65.000 Euro kostete die Sanierung von Entwässerungskanälen. Größtes Bauprojekt in 2020 in Weilimdorf war der jahrelang diskutierte wie geplante Kreisverkehr der Kreuzung Solitudestraße mit Engelbergstraße und Spechtweg, dessen Bau im April begann und am 31. Oktober wie geplant fertiggestellt war – und dies trotz einer zweiwöchigen Sommerpause der Baustelle im August. Rund 1,4 Millionen Euro hat das Projekt gekostet, bei dem allerdings nicht nur die Ampelanlage durch einen Kreisverkehr ersetzt wurde, sondern auch umfassende Sanierungen wie Neuverlegungen der Gas-, Strom- und Telefonleitungen durchgeführt wurden, was letztlich die lange Bauzeit erklärt.

Im Zuge des Kreisverkehrsbau wurde zusätzlich die Engelbergstraße zwischen Kreisverkehr und U-Bahn-Unterquerung komplett saniert. Neu asphaltiert wurde ebenso der obere Kirchhaldenweg, der das Schloss Solitude mit Botnang verbindet. Einen neuen Fahrbahnbelag und neue Schachtabdeckungen erhielt 2020 ebenso der Kreisverkehr mit der Flachter-, Korntaler Land- und Glemsgaustraße. Der Kreisverkehr der Landauer Straße mit Deidesheimer Straße wurde nicht nur neu asphaltiert, sondern wurde mit einer Blindenleiteinrichtung versehen, neue Fahrbahnmarkierungen aufgebracht, die Straßenbeleuchtung ausgetauscht und die Verkehrsbeschilderung optimiert.

Einen neuen Fahrbahnbelag erhielten in 2020 zudem die Wormser Straße, ebenso die Ludwigshafener Straße von Köstlinstraße bis Deidesheimer Straße, sowie in Abschnitten die Josenhansstraße und Greutterstraße. Gleiches gilt für Teile der Motorstraße. Am Hausenring wurden im Mai 2020 nicht nur der Fahrbahnbelag erneuert sondern auch neue Randsteine gesetzt. Neu angelegt wurde der Pflasterbelag und die Beleuchtung des Verbindungsweges zwischen der Giebel- und Mittenfeldstraße.

Auch in 2021 sollen Verkehrsflächen in Weilimdorf saniert werden, immerhin 1,16 Millionen Euro sind dafür eingeplant. Deutlich steigern werden sich auch die Kosten für die Erneuerung von Entwässerungskanälen: Hier ist eine Summe von 1,1 Millionen Euro vorgesehen.

Sanierung der Gerlinger Straße - am 8. April wurde die neue Teerdecke aufgebracht. Foto: Andreas Rometsch
Sanierung der Gerlinger Straße – am 8. April 2021 wurde der neue Fahrbahnbelag aufgebracht. Foto: Andreas Rometsch

Durchgeführt wurden in 2021 bereits die neue Umfassung der Technikversorgung für den Löwen-Platz an der (noch ungenutzten) Bushaltestelle  an der Solitudestraße. Auch die Gerlinger Straße zwischen Hausen und Giebel wurde erst kürzlichst neu asphaltiert. Die Gehwege rund um die neue Aldi-Filiale im Giebel wurden vom Tiefbauamt ebenso im Frühjahr umgestaltet und neu gemacht, der Radweg von der Hemminger Straße zur Motorstraße erhielt einen neuen Belag. An der Oppenheimer Straße wurden die Standorte der Bäume entlang des gepflasterten Weges ausgebessert, an der Goslarer Straße vor der Altenwohnanlge wurde eine Querungshilfe eingerichtet und Radabstellplätze mit Radbügeln errichtet.

Ende April 2021 wird der Fahrbahnbelag der Maierwaldstraße ausgetauscht, entlang der Pforzheimer Straße werden im Mai und Juni 2021 bei der Kreuzung mit der Landauer Straße die Randsteine und Gehwegflächen saniert. Neu asphaltiert wird die Durlehaustraße zwischen Solitudestraße und Fehrleinweg (voraussichtlich im Juli und August 2021).  In den Sommerferien wird in Zuge der SSB-Gleissanierungen entlang der Engelbergstraße auch der Fahrbahnbelag des unteren Salamanderweges ausgetauscht.

Mit eine der größten Maßnahmen in Weilimdorf in 2021 wird die Erneuerung der Giebelstraße zwischen Mittenfeldstraße und TSV Weilimdorf von Mai bis Juni sein. Die meiste Zeit wird die Giebelstraße durch eine Einbahnstraßenregelung befahrbar sein, voraussichtlich an mindestens zwei Wochenenden muss die Straße jedoch komplett gesperrt werden. Die Buslinie 90 wird während der gesamten Bauphase von Giebelstraße kommend durch die Mittenfeldstraße umgeleitet. Hierfür muss auf einer Seite die Parkmöglichkeit für die Anwohner aufgehoben werden. „Wir werden mit dem TSV Weilimdorf sprechen, ob für Anwohner die Parkplätze am Sportgelände während der Bauphase zur Verfügung stehen“, so Malyschew zu den Bezirksbeiräten.

Lange angekündigt – und nun doch verschoben: die mehrmonatige Sperrung der Bergheimer Steige in 2021: „Die Planungen sind noch nicht ausgereift“, so Malyschew erklärend, warum nun in diesem Jahr nur an einigen Abschnitten in den ersten Maitagen lediglich Reparaturarbeiten an der Fahrbahn durchgeführt werden, um die Verkehrssicherheit gewährleisten zu können. Für nur drei Tage werde für diese Reparaturen keine Komplettsperre, jedoch eine Einbahnstraßenregelung mit Fahrtrichtung Weilimdorf kommen. Der Verkehr von Weilimdorf wird über Gerlingen umgeleitet.

Ebenso im Mai wird die Fahrbahn zwischen Schloss Solitude und der Klinik Schillerhöhe repariert. Grund ist die (noch nicht wegen Corona abgesagte) Deutsche Randmeisterschaft, die am 21. Juni über diese Straße führen soll.

Für den Herbst fasst das Tiefbauamt die Sanierung der Rappachstraße ins Auge. Neben einem neuen Fahrbahnbelag soll die Bushaltestelle hier auch barrierefrei umgebaut werden. Im kommenden Winter soll dann, je nach Wetterlage, der Bereich der Giebelstraße vor dem TSV Weilimdorf aufgerissen werden – hier müssen neue Entwässerungskanäle eingebracht werden. Einen neuen Entwässerungskanal, aber auch neue Versorgungsleitungen für Gas und Wasser, soll über die Wintermonate bis ins Frühjahr 2022 hinein der Schnatzgraben bekommen. „Hier werden wir um eine zeitweilige Vollsperrung der Straße leider nicht herum kommen“, so Malyschew zu den Bezirksbeiräten.

Andrej Malyschew bittet daher, für alle Baustellen in den kommenden Monaten, die betroffenen Anwohner und Anlieger um Geduld und Verständnis: „Wir bauen und sanieren für Sie!“.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS