img_0139-baustellen2019

Baustellen 2019 in Weilimdorf: das wird eng…

(RED) Andrej Malyschew vom Tiefbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart stellte am Mittwochabend, 10. April 2019, dem Bezirksbeirat das “Bau- und Unterhaltungsprogramm” mit einem Rückblick auf 2018 – und Ausblick auf 2019 vor. Der Begriff “Programm” mit den Aussichten auf die Baustelllen im Sommer lässt verstopfte Straßen erahnen.

Zurücklehnen war anfangs beim Rückblick auf die Baustellen 2018 angesagt – einmal quer durch Weilimdorf geschaut ergaben sich Erinnerungen an Absperrungen, Vollsperrungen wie Umleitungen, sei es für die Sanierung der Solitudestraße zwischen Reisachmulde und der Durlehaustraße, eine neue Laufbahn für die SG Weilimdorf, eine Betonpfeilerstützwand an der Goslarer Straße auf dem Weg in den Wald zum Lemberg, dem Ausbau einer Parkbucht im Albatrosweg, einer neuen Teerdecke für die Greutterstraße – oder die Neuanlage der Gehwege auf dem Lärmschutzwall zwischen B295 und Wolfbusch. Nicht zu vergessen diverse Sanierungen von Kanälen. In der Summe wurden 2018 im Stadtbezirk Weilimdorf 875.000 Euro in die Sanierung von Straßen und Gehwegen gesteckt, 92.000 Euro in neue Kanäle – und 110.000 Euro für den Sport.

Doch mal sollte bei Andrej Malyschew niemals eine Baurechnung ohne die Aussichten auf ein laufendes Betriebsjahr machen – und so trug er mit einem verschmitzen Lächeln die bereits begonnenen wie abgeschlossenen Baustellen für 2019 in Weilimdorf vor – wie z.B. ein neuer Asphaltbelag für einen Gehweg am Mittleren Pfad, die kommende Sanierung von Teerflächen in der Landauer wie Deidesheimer Straße – oder auch die laufenden Bauarbeiten auf dem Löwen-Platz, die bis Anfang Mai abgeschlossen sein sollen. Bekanntlich findet am 5. Mai in Weilimdorf das Maibaumfest statt – Malyschew sicherte Bezirksvorsteherin Ulrike Zich zu, dass er mit ihr zur Einweihung des Platzes zusammen auf der Bühne stehen würde. Im weiteren Jahresverlauf werden Albatros- und Kibitzweg noch verbreitert und neu geteert (Juni bis August 2019). Der eine oder anderen Kanaldeckel wird in 2019 in Weilimdorf auch noch getauscht – aber das sind wohl die kleinsten Probleme.

Erster größerer Knackpunkt in 2019 wird in Hausen die Sanierung der Straße “Beim Fasanengarten” an den Bushaltestellen am Fasanenplatz. Hier haben die Busse durch die Haltevorgänge tiefe Spuren im Teer hinterlassen, vom 15. bis 18. April 2019 wird hier saniert, die Straße komplett gesperrt, die Buslinie 90 wird über die Losäckerstraße und den Hausenring umgeleitet.

“Heisser Verkehrssommer”__

Ab dem 3. Juni 2019 jedoch muss sich Weilimdorf auf größere Verkehrsprobleme einrichten – und die werden bis über die Sommerferien hinaus anhalten – eigentlich bis 2024:

Die Kreuzung B295 / Flachter Straße / Gerlinger Straße wird vom 03. bis 14. Juni 2019 komplett umgebaut. Da sie ein Unfallschwerpunkt ist, sollen die Fahrbahnspuren für die Abbieger von der B295 in die Flachter Straße verbreitert werden, Verkehrsinseln werden umgesetzt und umgebaut und die Verkehrsführungsmarkierungen angepasst. Der einfahrende Verkehr in die Flachter Straße muss hierfür über die Weissacher Straße im westlichen Gewerbegebiet umgeleitet werden.

Kaum ist die Kreuzung umgestaltet, wird vom 14. bis 23. Juni 2019 die B295 zwischen der Abfahrt Solitudestraße und der Kreuzung B295 / Flachter Straße / Gerlinger Straße komplett gesperrt – die Fahrbahn wird erneuert. Parallel bekommt auch die Flachterstraße zwischen B295 und Hemminger Straße eine neue Teerdecke. Daher wird der Verkehr der B295 in diesem Zeitraum zum einen von Ditzingen kommend über Hausen und Gerlingen (Dieselstraße) nach Giebel über die Engelbergstraße und Solitudestraße umgeleitet. Parallel quält sich der stadtauswärtsfahrende Verkehr der B295 von der Abfahrt Solitudestraße über den Löwen-Platz und die Glemsgaustraße in die Flachter Straße, muss dann aber dort weiter umgeleitet werden Richtung Münchingen und wird über die Weissacher Straße wieder auf die B295 Richtung Autobahn geschickt.

Ist auch dies überstanden, wird wiederum die Kreuzung Hemminger- / Heimsheimer Straße / Mittlerer Pfad vom 24. Juni bis 28. Juli 2019 mit einer Ampelschaltung versehen, die Kurven entschärft, Teer neu aufgebracht und neue Markierungen gesetzt. Der Straßenabschnitt wird dafür zwischen Flachter Straße und Holderäckerstraße gesperrt, die Umleitungen im Gewerbegebiet sind “vielschichtig”. Die Buslinie 90 wird für diese Zeit über die Weissacher Straße zur Ingersheimer Straße umgeleitet.

Fließt rund um das Gewerbegebiet nach zwei Monaten Baustellenzeit wieder der Verkehr “normal”, wird in den Sommerferien die Solitudestraße zwischen Engelbergstraße und Bergheimer Hof gesperrt und neu geteert sowie beidseitig die bereits vorhandenen Fahrradstreifen auf 1,85 Meter erweitert.

__BER? S21? Alles Larifari – Weilimdorf hat KVW!

Und dunkel erinnert man sich an einen “Kreisverkehr Solitudestraße / Engelbergstraße / Spechtweg” (