img_2618-a81

Behinderungen nach Unfall auf der A81 mit drei Sattelzügen und einem Pkw

Einen Schwer- und einen Leichtverletzten sowie rund 170.000 Euro Sachschaden forderte am Montag ein Verkehrsunfall auf der A 81 Heilbronn-Stuttgart, kurz nach der Anschlussstelle Zuffenhausen.

Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge hatte der Fahrer eines unbeladenen Sattelzuges gegen 11:10 Uhr vermutlich zu spät bemerkt, dass sich auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Stuttgart ein Rückstau gebildet hatte. Er fuhr in der Folge auf einen Pkw auf, der dadurch in den Grünstreifen geschleudert wurde. Anschließend prallte der Sattelzug auf einen mit Stahlplatten beladenen Zug und schob ihn auf ein weiteres, mit Betonröhren beladenes Fahrzeug. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde schwer verletzt und der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Bergungsarbeiten dauern derzeit an. Mit einem Bergekran müssen die Stahlplatten des zweiten Sattelzuges umgeladen werden. Die Autobahn ist in Richtung Stuttgart für diese Arbeiten voll gesperrt und der Verkehr wird an der Anschlussstelle Zuffenhausen ausgeleitet.

Bei dem Unfall ergoss sich auch eine größere Menge Dieselkraftstoff ins Erdreich. Mitarbeiter des Umweltamtes beim Landratsamt Ludwigsburg und 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Korntal-Münchingen sind am Unfallort.

_Fotos: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall. Foto: Andreas Rometsch

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall

(ots) – Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangten bislang unbekannte Täter zwischen Dienstag 12.50 Uhr und Mittwoch 00.35 Uhr in den Besitz eines Fahrzeugschlüssels, der sich in der Straße “Wolfschlucht” in Gerlingen