polizei-bw_123

Betrüger verschickt falsche Rechnungen

Seit Mitte des letzten Monats traten im Landkreis vermehrt Mahnschreiben einer Firma „Dr. Engelhardt genetic research“ mit Sitz in Köln auf, in denen die Angeschriebenen zur Bezahlung einer angeblichen Rechnung aufgefordert werden. Diese Rechnung sei, so der Wortlaut des Mahnschreibens für die Erstellung einer DNA-Analyse angefallen, wobei die Rechnungssumme jeweils zwischen 300-400 Euro lag. In allen Fällen waren die angeschriebenen Personen kurz zuvor verstorben und hatten kein entsprechendes Gutachten in Auftrag gegeben.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es sich um eine vermutlich bundesweite Serie von Taten handelt, bei der entsprechende fingierte Rechnungen versandt wurden. An die Adressen gelangte der Täter vermutlich über veröffentlichte Traueranzeigen. Im Kreis Ludwigsburg wurden bislang 10 Fälle bekannt.

Die Polizeidirektion Ludwigsburg gibt daher folgenden Ratschlag:

Sehen sie von jeglicher Bezahlung der oben angeführten Mahnschreiben ab und erstatten Sie Anzeige bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.