img_0412-stadtteilzentrenkonkret

Bezirksbeirat befürwortet Fortsetzung des Projektes “Revitalisierung des Ortskern”

(RED) Bereits im Doppelhaushalt 2018/2019 standen 600.000 Euro für den Investitionsfond “Stadtteilzentren konkret” (weilimdorf.de berichtete) zum Zweck der Revitalisierung des Ortskerns mit dem Löwen-Markt Einkaufszentrum bereit – nun befürwortet der Weilimdorfer Bezirksbeirat weitere 600.000 Euro. Diese soll die Stadtverwaltung mit dem Doppelhaushalt 2020/21 bereit stellen.

Lisa Knotz vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung gab dem Bezirksbeirat Weilimdorf am Mittwochabend, 15. Mai 2019, einen kurzen Zwischenbericht zum Sachstand des Projektes: “Mit der ersten Tranche wurde bislang eine Studie erstellt, mit der eine Analyse der Ist-Situation erstellt wurde. Ebenso haben wir eine Umfage zum Interesse an dem Projekt bei den Geschäftsbetreibern und Eigentümern der betroffenen Häuser durchgeführt”, so Knotz zu den Bezirksbeiräten. Allerdings wurden von den Mitteln, 500.000 Euro zur Revitalisierung des Löwen-Markt, 50.000 Euro für verkehrsordnende Maßnahmen an der Pforzheimer Straße sowie 50.000 Euro zur Revitalisierung der Ladenlokale in den umliegenden Geschäftsstraßen bislang nur wenig Gelder beansprucht. “Wir stehen hier vor einer enormen Herausforderung, vor allem was den Löwen-Markt und dessen Eigentümerstruktur betrifft!”, so Knotz. Bis zum Juni 2019 soll nun eine funktionale Konzeption zur Neuausrichtung für die Positionierung neuer Geschäfte in Weilimdorf erstellt werden. Die Planungsmittel sind auf 50.000 Euro begrenzt.

Die Bezirksbeiräte kritisierten, dass die bisherige Verwendung der Gelder unklar ist und es unbekannt sei, welche Baumaßnahmen bezuschusst wurden und ob überhaupt welche durchgeführt wurden: “Mir ist unbekannt, ob derzeit Baumaßnahmen geplant sind”, so Michael Schrade (Freie Wähler). Dem fügte Marc Benzinger (CDU) hinzu: “Die Angabe zu Geldern ist sehr dünn!”. Anne Essig (GRÜNE) wies darauf hin, dass sehr viel Geld zur Verfügung stehe, man aber bislang nur über Studien und Gutachten geredet habe: “Die Gelder hätten alternativ locker für den zurückgestellten Kreisverkehr am Löwen-Platz gereicht!”, so ihr Fazit – und bemängelte die Aufenthaltsqualität entlang der Pforzheimer Straße sowie die fehlenden Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in der Köstlinstraße und entlang der Pforzheimer Straße Richtung Feuerbach. Lisa Knotz versicherte dem Bezirksbeirat, dass diese Informationslücken bis zum nächsten Zwischenbericht geschlossen werden sollen.

Einstimmig befürwortete der Bezirksbeirat abschließend den Vorschlag an die Stadtverwaltung, dass auch im Doppelhaushalt 2020/21 für die Maßnahmen in Weilimdorf weitere 600.000 Euro bereit gestellt werden sollen. 450.000 Euro davon nochmals für das Einkaufszentrum Löwen-Markt und 150.000 Euro als Förderprogramm zur Revitalisierung von Ladenlokalen in den Weilimdorfer Geschäftsstraßen.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS