pa070064-vvsbus

Bezirksbeirat wünscht Änderungen am Ein- und Ausstieg der Buslinie 90 am Löwen-Markt

Mit 14 JA-Stimmen und 3 NEIN-Stimmen verabschiedete der Weilimdorfer Bezirksbeirat am Mittwochabend den Antrag der CDU-Bezirksbeiratsfraktion den Ein- und Ausstieg der Buslinie 90 am Löwen-Markt zusammenlegen.

Der Antrag an die SSB sieht vor, zur Verkürzung der Fahrzeiten der Buslinie 90 von Korntal nach Giebel die Ausstiegshaltestelle in der Solitudestraße (vor Schlüsseldienst Lüdecke) stilllegen und künftig die Fahrgäste bei der Einstiegshaltestelle in der Glemsgaustraße (vor der Seelachschule) nicht nur ein- sondern auch aussteigen zu lassen.

Bezirksvorsteherin Ulrike Zich wies darauf hin, dass die Anordnung der Bus-Haltestellen nach Auskunft der SSB damals auf Wunsch des Bezirksbeirats so eingerichtet worden sind, um eine bessere Anbindung zum Löwen-Markt zu erreichen.

CDU-Bezirksbeirat Marc Benzinger erläuterte, dass die Nutzer der Buslinie 90 immer an der ihnen am nächsten gelegenen Haltestelle einsteigen. Dadurch entstehe nachts Lärmbelästigung für die Anwohner. Außerdem werde der Verkehr nach Korntal behindert, es entstehe eine höhere Feinstaubbelastung und die Fahrzeit des Busses in den Stadtteil Giebel verlängere sich unnötig.

Nun ist es an der SSB, ob dem Antrag des Bezirksbeirates Folge geleistet wird oder andere Fakten dem Ansinnen entgehen stehen.

Foto (Archiv): Die Buslinie 90 verbindet Korntal über den Löwen-Markt und das Gewerbegebiet bis nach Hausen und Giebel.

Ähnliche Beiträge

Impf-WalkIn in der Stephanuskirche im Giebel. Foto: Gramm

Impf-“Walk in” in Stephanus sehr gefragt

(RED) Bereits 15 Minuten vor Beginn der Corona-Impfaktion “Walk in” im Gemeindehaus der Stephanuskirche am Dienstag, 17. August 2021, bildete sich vor der Eingansgtür eine