img_4249-schulen

Bezirksbeirat wünscht Paketlösung für die Schulen im Giebel

Die protestierenden Eltern der Engelbergschule waren am Mittwochabend auf dem Löwen-Markt nicht zu übersehen und ebensowenig zu überhören: sie wollen mit allen Mitteln die Engelbergschule in ihrer bisherigen Form beibehalten. Die Stadtverwaltung allerdings hat andere Planungen – der Bezirksbeirat Weilimdorf bringt nun eine neue Variante ins Spiel.

Die protestierenden Eltern der Engelbergschule waren am Mittwochabend auf dem Löwen-Markt nicht zu übersehen und ebensowenig zu überhören: sie wollen mit allen Mitteln die Engelbergschule in ihrer bisherigen Form beibehalten. Die Stadtverwaltung allerdings hat andere Planungen – der Bezirksbeirat Weilimdorf bringt nun eine neue Variante ins Spiel.

Bereits im Mai und Juni 2016, (

– der Realisierung der Variante 3 a/b der Machbarkeitsstudie
– der Beibehaltung des Grundschulstandorts Bergheim (z.B. im südlichen Gebäude)
– der Sicherstellung der Gemeinschaftsschule 4-zügig mit Ausbau der Sekundarstufe 2 zu.

Diese Abstimmung verdeutlicht mit der Erhaltung des Grundschulstandorts Bergheim, dass der Bezirksbeirat der Forderung der Eltern folgt. Die Grundschule solle beibehalten werden, um dem Bedürfnis der kurzen Wege gerecht zu werden. In welchem Umfang, wird zu prüfen sein. Besonderes Gewicht lege der Bezirksbeirat auf die Sicherstellung der 4–zügigen Gemeinschaftsschule mit Ausbau der Sekundarstufe 2.

Zur Erläuterung: die “Variante 3 a/b” sieht bislang die Verlegung der Grundschule vor, Abbruch der alten Grundschule, Schaffung von Gemeinschaftsschulstrukturen, Neubau einer Mensa, eine optionale Erweiterung zur 4-Zügigkeit wie Sekundarstufe 2. Zur Darstellung der Planungsgrundlagen des Schulverwaltungsamtes sind Screenshots zu sehen (per Klick vergößerbar).

Ähnliche Beiträge

Impf-WalkIn in der Stephanuskirche im Giebel. Foto: Gramm

Impf-“Walk in” in Stephanus sehr gefragt

(RED) Bereits 15 Minuten vor Beginn der Corona-Impfaktion “Walk in” im Gemeindehaus der Stephanuskirche am Dienstag, 17. August 2021, bildete sich vor der Eingansgtür eine