hbi-logo-farbig2009_157

Blamage im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde: Hbi W/F verliert beim Aufsteiger TV Bittenfeld 3 deutlich mit 43:31

Nachdem man in der letzten Woche im Heimspiel gegen Waiblingen mit einer starken Abwehrleistung in der ersten Halbzeit die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen konnte, zeigte sich die Mannschaft der Hbi Weilimdorf/Feuerbach von einer ganz anderen Seite.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten schafften es die Männer um Trainer Wagner in der ersten Halbzeit sich auf die offensive Deckung der jungen Bittenfelder-Mannschaft einzustellen und es entwickelte sich ein knappes, aber ausgeglichenes Spiel mit vielen Führungswechseln. Doch ab Mitte der ersten Halbzeit zeigte sich bereits, wo das Problem der Handballer aus Weilimdorf und Feuerbach lag, nämlich in der desolaten Abwehrleistung an diesem Tag. In der Folge kamen die Gastgeber zu vielen einfachen Treffern und bauten Ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 5 Tore aus.

In der Kabine appellierte Trainer Wagner an seine Spieler doch endlich die Zweikämpfe in der Abwehr anzunehmen und schneller aus der Abwehr in den Angriff umzuschalten.

Doch es kam ganz anders, anstatt die Abwehr zu stabilisieren, schien sich diese vollkommen aufzulösen, auch taktische Umstellungen erzielten an diesem Tag keine Veränderungen und so bauten die Gastgeber Ihren Vorsprung konsequent weiter aus (45.Minute – 32:22). Auch aus den zwei roten Karten für die Bittenfelder in Folge von 2-Minuten-Strafen konnten die Handballer aus dem Stuttgarter Norden keinen Nutzen ziehen und so stand am Ende des Spieles eine bittere 43:31 – Niederlage.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass die Niederlage zum Verlust des 2. Tabellenplatzes für die Handballer aus Weilimdorf und Feuerbach führt, außerdem ist auch die Meisterschaft aus alleiniger Kraft nicht mehr möglich. Doch viel Zeit zur Aufarbeitung bleibt nicht, schon am nächsten Wochenende steht das nächste Spiel gegen die HSG Oberer Neckar an. Dann jedoch, aufgrund des Eisele Cups, zu ungewohnter Spielzeit am Sonntag, den 26. Januar um 12 Uhr in der Hugo-Kunzi-Halle.

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten:
Tor: Carsten Witt, Marc Schwertfeger(n.e.), Nicolai Schmitt (n.e.)
Feld: Jan Diller (6), Christoph Staiger (4/1), Felix Klein (3), Tim Wurster, Steffen Heise, Per Laukemann (3/2), Gideon Kull (3),Markus Gref, René Fritz (5), Robin Grob (4), Pepe Fritz (2)

Ähnliche Beiträge

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.