DRK_Bombenfund

Bombenentschärfung in Stuttgart: Einwohner durch Giebeler Rotkreuzhelfer evakuiert

Am vergangenen Sonntag wurde in den Unteren Anlagen in der Stuttgarter Innenstadt eine amerikanische 500-Kilogramm-Bombe erfolgreich entschärft. In knapp 20 Minuten konnten die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes den Zünder von der Bombe trennen und somit die Gefahr bannen. Im Vorfeld mussten die Bewohner von mehreren Häusern der umliegenden Straßen ihre Wohnungen verlassen. Wer dies nicht selbständig konnte wurde unter anderem durch die Helfer der DRK Bereitschaft Giebel evakuiert. Behinderte oder nicht gehfähige Menschen wurden durch die Rokreuzhelfer vorübergehend im Alten- und Pflegeheim „Haus auf dem Killesberg“ untergebracht. Alle anderen Bewohner konnten sich in der zur Betreuungsstelle umfunktionierten Schönbühlhalle im Stuttgarter Osten aufhalten. Die Bewohner wurden jeweils durch weitere Einsatzkräfte anderer Bereitschaften betreut und mit einem Vesper versorgt.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Bereitschaft Giebel sind Bestandteil der Einsatzeinheit 4 des DRK Stuttgart, die für solche Fälle im Rahmen des Katastrophenschutzes vorgehalten werden. Insgesamt war die Bereitschaft Giebel mit 14 Einsatzkräften an der Evakuierung beteiligt.

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.