img-20121103-cw

C1-Juniorinnen des TSV Weilimdorf sind WFV-Hallenbezirksmeister Stuttgart

Die C1-Mädchen des TSV Weilimdorf dominierten die Meisterschaften nach Belieben. Die Mannschaft hatte nur zu Beginn des Turnieres kleine Schwierigkeiten. Im Spiel gegen den späteren Vizemeister, TSV Mühlhausen geriet das Team zweimal in Rückstand, konnte aber jedesmal ausgleichen und am Ende der Begegnung, sogar noch einen zwei Tore Vorsprung herausspielen.

Mit diesem 4:2 Erfolg waren die Mädels in Plattenhardt angekommen. Danach zeigten sie Hallenfußball vom Feinsten. Weilimdorf gewann alle sieben Spiele und erzielte dabei ein Torverhältnis von 28:3. Mit diesem Erfolg haben sich die Weilimdorfer Mädchen für die nächste Runde auf Verbandsebene qualifiziert. Trainer Rüdiger Wilhelm meinte nach dem Erfolg, endlich hat die Mannschaft nach der “Bayern-Saison 2011/2012” mit sehr vielen zweiten Plätzen, wieder einen Titel gewonnen. Weiter so!

Die C2-Juniorinnen kamen bei den WFV-Hallenmeisterschaften auf einen sehr guten dritten Platz. Die Mannschaft musste sich lediglich der eigenen C1 und dem Vizemeister, TSV Mühlhausen geschlagen geben. Gegen Plattenhardt holten die Mädels ein Remis. Die restlichen vier Spiele gegen den VfB Obertürkheim, SpVgg Möhringen, TV Zazenhausen und SGM Vaihingen wurden allesamt gewonnen.

Die D1-Juniorinnen des TSV Weilimdorf kamen sehr schlecht in das Turnier. Die Mannschaft musste auf drei Stammspielerinnen verzichten. Somit ging ein sehr junges Team an den Start. Im ersten Spiel gegen Mühlhausen erreichten die Mädchen ein Remis. Das zweite Spiel gegen die SGM Vaihingen wurde verdient verloren. Nun ging es im dritten Spiel schon um alles oder nichts. Hier wurde der VfB Obertürkheim mit 2:1 geschlagen. Die beiden abschließenden Spiele gegen Bernhausen und Plattenhardt wurden deutlich zu Gunsten Weilimdorf entschieden. Dies reichte um das Halbfinale als Gruppenzweiter zu erreichen. In diesem Spiel übernahm Weilimdorf gegen die SGM Heumaden die Initiative. Am Ende hieß es zwar nach Chancen 2:0, aber da diese nicht verwertet wurden blieb es beim 0:0. Im Neunmeterschießen unterlag Weilimdorf mit 3:4. Somit erreichte der TSV Weilimdorf einen sehr guten 3. Platz.

Die D2-Mädchen taten sich am Anfang mit der Umstellung auf die Halle sehr schwer. Die Mannschaft lernte aber sehr schnell und schaffte es gegen Ende des Turnieres etwas Struktur und Ordnung ins Spiel zu bringen. Auch kämpferisch legte das Team von Spiel zu Spiel zu. Am Ende sprang ein 4. Platz in der Gruppe heraus./hk

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.