cdu-wanderung-12092010

CDU-Wanderung: Apfel(saft) gestärkt durch Weilimdorf

Unter dem Motto “Weilimdorf- Deine unbekannte Heimat”, hatte die CDU- Bezirksgruppe Weilimdorf wieder zu ihrem traditionellen kommunalpolitischen Spaziergang eingeladen. Dazu konnte der Vorsitzende der Weilimdorfer Christdemokraten, Dr. Andreas Gentner, wieder zahlreiche Mitwanderer begrüßen, die sich bei sonnigem Spätsommerwetter beim Treffpunkt am Löwen- Markt eingefunden hatten.

Gleich in unmittelbarer Nähe, entsteht derzeit noch ein Wohngebäude mit 3- und 4- Zimmer- Eigentumswohnungen, das Bezirksbeirat Jochen Lehmann der Wandergruppe anschließend vorstellte. Im Zentrum gelegen, soll mit diesem Nachverdichtungsobjekt ein Wohnungsangebot für junge Familien geschaffen werden, dass auch für ältere Menschen interessant sein könnte. Nur ein paar Schritte davon entfernt, liegt das Kiesbett des Löwen- Marktes, über dessen Neugestaltung Bezirksbeirat Marc Benzinger Auskunft gab. So sollen die beiden Verkehrskreuzungen entlang des Platzes in einen großen und in einen kleinen Kreisverkehr umgewandelt werden, um den Verkehrsfluss im Zentrum zu verbessern und den Schleichverkehr in den Wohngebieten zu vermindern. Auch das Kiesbett selbst, soll mit einer Ausdehnung der Gastronomie, der Ausweitung des Spiel- und Bewegungsangebots sowie einer weit reichenden Begrünung, attraktiver gestaltet werden. Vorbei am ehemaligen Standort des alten Feuerwehrhauses, wo heute barrierefreie Eigentumswohnungen entstehen und am “Alten Rathaus”, dessen Erhalt nach Meinung von Bezirksbeirat Marc Benzinger unumstritten ist und nur noch über dessen Nutzung entschieden werden muss, erreichten die Spaziergänger den Weilimdorfer Obstbaubetrieb “Hörnle” in der Ditzinger Straße. Dort erhielt die Gruppe von Ulrich Hörnle nicht nur einen Einblick in die Arbeit des Obsthofes, der seine Äpfel, Birnen, Pflaumen und Beeren in seinem Hofladen und auf dem Wochenmarkt in Weilimdorf direkt vermarktet. Der Seniorchef des Familienbetriebs führte die Wanderer auch an ein Erdbeerfeld und erläuterte dort den Anbau und die Sorten sowie das Ernten und den Verkauf der “Breschdling”. Dabei verhehlte Ulrich Hörnle nicht die Schwierigkeiten, mit denen ein Obstbauer heute aufgrund des zunehmenden Verlustes der Achtung vor fremdem Eigentum in unserer Gesellschaft, zu kämpfen hat. Gestärkt mit einem großen Schluck frischem Apfelsaft und einem “echten Weilemer Apfel” für unterwegs, verließ die Gruppe den Obsthof und widmete sich in der Bergheimer Straße der dort entstehenden Wohnanlage “Im Obstgarten”.

Thomas Zügel, Leiter des Amtes für Liegenschaften und Wohnen der Stadt Stuttgart, erläuterte den Bau der drei Reihenhaushälften auf dem ehemaligen Tankstellengrundstück, in denen 19 Eigentumswohnungen entstehen werden. Das Haus wird ein eigenes Blockheizkraftwerk erhalten und mit 27 Tiefgaragenstellplätzen ausgestattet sein. Kaufinteressenten musste Thomas Zügel jedoch sogleich eine Absage erteilen, wurden doch schon vor Baubeginn alle Wohnungen verkauft. Für den Leiter des Amtes für Liegenschaften und Wohnen deshalb ein gutes Beispiel für gelungene Nachverdichtung, die auch angenommen werde. Nun führte die Route der Wanderer wieder zurück ins Zentrum von Weilimdorf. Vorbei am Neubau in der Solitudestraße 187, wo in einem Mehrfamilienhaus 10 komfortable Mietwohnungen kurz vor der Fertigstellung stehen, ging es in die Thaerstraße, wo Bezirksbeirätin Waltraud Illner den geplanten Bau einer Kindertagesstätte auf dem bestehenden Parkplatz vorstellte. Noch sei alles in der Planung, so die Kommunalpolitikerin in ihrem Vortrag über die Neubebauung, mit dem der Bedarf an KITA- Plätzen in Weilimdorf mit abgedeckt werden soll. Doch stieß der Standort für die geplante Einrichtung aufgrund der “kinderlosen” Umgebung in der Thaerstraße auch auf Widerspruch bei der Wandergruppe, weshalb die Kritiker mit einem verstärkten Bring- und Holverkehr im Falle der Realisierung der KITA an dieser Stelle rechnen. Bevor die kommunalpolitischen Spaziergänger dann endlich zur verdienten Rast in die Gaststätte “Trompetle” einziehen konnten, erläuterte Bezirksbeirat Marc Benzinger vor der Wolfbuschschule noch kurz das Konzept der neuen Werkrealschule, die es ab dem Schuljahr 2011 / 2012 auch an der Wolfbuschschule geben soll.

Foto (Heisig): Ulrich Hörnle vom Obsthof “Hörnle”, erläutert den Teilnehmern des kommunalpolitischen Spaziergangs der CDU- Weilimdorf den Anbau, die Sorten, die Ernte und den Verkauf der “Breschdling”.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS