gold-fuer-waltraud-illner-1410

CDU Weilimdorf: Gold für Waltraud Illner

Im Rahmen des Bürgerempfangs in Weilimdorf, wurde CDU- Bezirksbeirätin Waltraud Illner für ihre 30-jährige Mitgliedschaft im Weilimdorfer Bezirksbeirat mit dem Verdienstabzeichen in Gold des Städtetag Baden- Württemberg geehrt.

Bezirksvorsteherin Ulrike Zich überreichte der Kommunalpolitikerin die Auszeichnung und beleuchtete in ihrer Laudatio das herausragende ehrenamtliche Engagement der Bezirksbeirätin.

So gehört Waltraud Illner seit 1980 dem Weilimdorfer Bezirksbeirat an und arbeitete in diesen schon 31 Jahren kommunalpolitisch mit den Weilimdorfer Bezirksvorstehern Fritz Bäzner und Wolfgang Bahr und seit 1999 mit Bezirksvorsteherin Ulrike Zich zusammen. Mehr als 300 Bezirksbeiratssitzungen absolvierte seither die Kommunalpolitikerin und war von 1999 bis 2009 auch Sprecherin der CDU- Bezirksbeiratsfraktion. Die CDU- Politikerin versteht sich in ihrer ehrenamtlichen Arbeit stets als Bindeglied zwischen den Bürgern und der Verwaltung und hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Menschen. Ihrem Lebensmittelpunkt, dem Giebel, besonders verbunden, weshalb Waltraud Illner auch gerne als die “Seele des Stadtteil Giebel” bezeichnet wird, gehört die inzwischen stellvertretende Bezirksbeirätin zu den Aktivposten beim Projekt “Soziale Stadt Giebel” und engagiert sich als Gründungsmitglied auch beim Bürgerverein “Giebel-Bergheim”. Durch ihre sudetendeutsche Eltern mit der Geschichte des Sudetenlandes und der Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg aufgewachsen, ist Waltraud Illner seit vielen Jahren auch in der Sudetendeutschen Landsmannschaft aktiv und steht heute dort als Kreisobfrau der Kreisgruppe Stuttgart und als Ortsobfrau der Ortsgruppe Weilimdorf vor.

Foto (Heisig): Aus den Händen von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich (rechts) erhält Waltraud Illner (links) das Verdienstabzeichen in Gold des Städtetag Baden- Württemberg.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im