Marc-Benzinger-Presse-06042009

CDU Weilimdorf: Schulsanierungen stehen an erster Stelle

Stuttgart wird in den kommenden Jahren enorme bauliche Veränderungen erfahren. Planungen wie das „Quartier S“, das Vorhaben „Da -Vinci“ und nicht zuletzt das Jahrhundertprojekt “Stuttgart 21” werden das Stadtbild Stuttgarts verändern und die Landeshauptstadt weiterentwickeln. CDU-Stadtrat Marc Benzinger wusste jedoch beim Stammtisch der Weilimdorfer Christdemokraten nicht nur von den Projekten der Innenstadt zu berichten. Der Kommunalpolitiker richtete seinen Blick vor allem auf die Entwicklung des Stadtbezirks Weilimdorf und stellte dazu seine politischen Ziele für die Zukunft seines Heimatortes vor.

An erster Stelle seiner politischen Arbeit sieht Marc Benzinger die Sanierung der Weilimdorfer Schulen. Auch wenn mit Unterstützung der CDU- Gemeinderatsfraktion bereits in der Rappachschule Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden konnten, müsse dieser Weg konsequent fortgesetzt werden, damit der Schulstandort Weilimdorf auch zukünftig eine gute Infrastruktur vorweisen könne.

Neben der Neugestaltung des Kiesbett am “Löwen-Markt” und dem Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung “Engelbergstraße / Solitudestraße”, liegt dem CDU- Stadtrat aber auch die Einrichtung eines Mehrgenerationenhauses in Weilimdorf am Herzen. Benzinger hofft dabei, dass die gegenwärtigen Hinderungsgründe bei der Realisierung des Vorhabens möglichst schnell beseitigt werden können. Die Weiterentwicklung des Weilimdorfer Stadtteils Giebel im Rahmen des Projektes “Soziale Stadt”, nimmt aber ebenso eine wichtigen Platz in der Aufgabenliste des Stadtrats ein. Dort wird in nächster Zeit vor allem die Neugestaltung des “Ernst-Reuter-Platzes” eine wichtige Rolle spielen.

Der CDU- Kommunalpolitiker machte in seinem Bericht aber auch auf die bereits erreichten Ziele christdemokratischer Politik in Weilimdorf aufmerksam. Dazu gehöre beispielsweise der Bau des neuen Feuerwehrhauses, für dass sich bereits der verstorbene CDU- Stadtrat Jürgen Dachtler stark gemacht habe und dessen Engagement für ein neues Heim der Freiwilligen Feuerwehr Weilimdorf dann von der CDU- Gemeinderatsfraktion fortgeführt wurde. Aber auch für eine gesicherte Finanzierung des “Cafe 13” haben sich die Christdemokraten engagiert und zur Existenzsicherung des Projektes des Jugendrates Weilimdorf beigetragen. Marc Benzinger sprach in diesem Zusammenhang auch die Schwimmbad- Initiative des Jugendrates an und sagte, dass die Idee für ein Schwimmbad in Weilimdorf von den Sportvereinen und vor allem von den Schulen angenommen werde. Angesichts der Finanzierung des Schwimmbadbaus, gelte es jedoch bei der Umsetzung des Projektes realistisch zu bleiben, erwirtschaften die Bäder in Stuttgart gegenwärtig doch ein sehr hohes Defizit, so Stadtrat Marc Benzinger abschließend.

Foto (privat): CDU- Stadtrat Marc Benzinger berichtete aus seiner Arbeit im Gemeinderat und stellte seine politischen Ziele für den Stadtbezirk Weilimdorf vor.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im