dw2-meister

D2-Juniorinnen machen die zweite Meisterschaft der TSV-Juniorinnen perfekt

Letzten Mittwoch schafften unsere D2-Juniorinnen im Entscheidungsspiel gegen den SV Hoffeld die Staffelmeisterschaft mit einem 2:1 Sieg. Von Anfang an waren die Mädels motiviert, so dass Lilly Ludwig gleich in der Anfangsphase eine dicke Chance hatte.

Der Gegner wurde von uns schon im Mittelfeld gestört. Die Abwehr der Giebel-Elf stand stabil, so dass wenige Torchancen für den Gegner heraussprangen. Man hatte einige Chancen, konnte diese aber leider nicht nutzen. Mit einem torlosen Unentschieden gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel wurde der SV Hoffeld stärker, aber da man an die Leistung der ersten Halbzeit knüpfte waren keine gefährliche Situation für den Gegner möglich. Nach einem Freistoß gelang Nayeli Hofheinz das erlösende 1:0. Der Gegner legte nun alles in die Waagschale und erhöhten den Druck. Die Offensivabteilung erarbeitete sich nun mehr Chancen kam aber nicht an der Torspielerin Carolin Mohnhaupt vorbei. Kurz darauf gelang zum zweiten Mal durch ein Freistoßtor das 2:0, Torschützin, zum zweiten Mal Nayeli Hofheinz. Kurz vor Abpfiff gelang noch dem Gegner der 1:2 Anschlusstreffer, dieser aber nur noch zur Ergebniskosmetik diente. Nach dem der Schlusspfiff ertönte, war die Freude groß bei der Giebel-Elf. Trainerin Inge Strecker konnte am Ende dieser Saison sehr stolz auf die Mannschaft sein und möchte sich noch beiden den mitgereisten Fans diese die Mannschaft lautstark unterstützt und angetrieben haben, bedanken.

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch die

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.