hbi-logo-farbig2009_149

Der Hbi Express kommt ins Rollen

Am vergangenen Samstag trat die Hbi W/F beim EK/SV Winnenden an. Was sich im Pokalspiel noch als harter Brocken heraus gestellt hatte, war fünf Wochen später kein Hindernis mehr. Besonders in der zweiten Hälfte zeigte sich deutlich der Klassenunterschied der beiden Mannschaften.

Zu Beginn taten sich die Gäste gegen die offensive Abwehr der Winnender schwer, oder scheiterten am harzfreien Ball. Das Spiel begann ausgeglichen bis zum 11:11 zehn Minuten vor der Pause, danach legte die Hbi den Turbo ein und konnte drei Tore vorlegen. In der zweiten Halbzeit konnte man vor allem aus einer stabilen Abwehr heraus viele Gegenstoßtore erzielen und konnte durch diese die angeschlagenen Spieler kompensieren. Auch das Spiel über einlaufende Spieler wurde in der zweiten Hälfte gut umgesetzt, immer wieder fand man den freien Mitspieler. Durch diese einfachen Tore gewann die Hbi letztendlich auch in dieser Höhe verdient mit 20:33. Nach der Auftaktniederlage hat sich die Hbi nun mit vier Siegen in Folge Selbstvertrauen geholt und ist bereit für das Spitzenspiel am Samstag 18.15 Uhr gegen die SG Weinstadt in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. In diesem Spiel wird sich zeigen, ob die Hbi mit den Top Mannschaften der Liga auf einer Augenhöhe ist.

Es spielten:

Tor: Carsten Witt, Marc Schwertfeger

Feld: Fabian Fritz, Sören Naujoks (4), Rene Fritz (1), Jan Diller (8), Christoph Staiger (3/1), Felix Klein (3), Marius Schäufler, Per Laukemann (2/2), Gideon Kull (4), Pepe Fritz (2)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.