hbi-logo-farbig2009_6

Deutlicher Sieg der Hbi-Damen beim Heimdebüt

Nach dem überzeugenden Sieg im Auswärtsspiel beim EK Winnenden, war am Wochenende der SV Winnenden zu Gast in der Spechtweghalle. Der SV Winnenden hatte sein erstes Spiel ebenfalls deutlich mit 30 : 14 gewinnen können, daher durfte der Gegner nicht auf die leichte Schulter genommen werden!

Die Hbi-Damen begannen das Spiel auch sehr konzentriert und führten schnell 7 : 3. Dabei wurde viel über den Kreis gespielt, welches zum direkten Erfolgt oder zu einem Strafwurf führte.

Auch die Abwehr hielt sich in der Anfangsphase an die Vorgaben des Trainers und stand defensiv sehr kompakt. So konnte nach 20 Minuten eine sichere 5-Tore Führung zum Zwischenstand von 9 : 4 herausgespielt werden. Danach schlichen sich in der Abwehr aber einige Nachlässigkeiten ein. Die Abwehr stand nicht mehr so kompakt und ließ sich einige Male zu leicht ausspielen. Winnenden konnte auf 11 : 8 verkürzen.

Durch kleinere Umstellungen in der Abwehr fand die Mannschaft aber wieder zu ihrem Spiel zurück und ging mit einem beruhigenden 15 : 8 in die Halbzeit.

Die Hbi-Damen begannen die 2. Halbzeit hellwach und bauten die Führung schnell auf 21 : 11 aus. Damit war das Spiel entschieden.

Die wieder sehr sichere Torhütern Angelika Banek bekam eine verdiente Pause und Sarah Schilling konnte die letzten 10 Minuten beweisen, dass auch auf sie Verlass ist.

Wie schon beim ersten Spiel, war die Hbi-Bank wieder komplett besetzt, daher musste keine Spielerin geschont werden und das Tempo konnte über die kompletten 60 Minuten sehr hoch gehalten werden. Am Ende ging die Hbi mit 33 : 22 als Sieger vom Platz.

Es spielten:
Angelika Banek, Lynn Mulder, Sarah Schilling, Janna Rieker (6), Annalena Weigel (2), Nicole Weckerlein (6), Simone Lindner (4/4), Nicole Schurr (4), Melanie Zbick (2), Sarah Wild (2/1), Larissa Pflieger (2/1), Melanie Böhm (1), Gulia Venterano Katja Diller (1), Jana Klein (3)

Ähnliche Beiträge