hbi-logo-farbig2009

Die Handballsaison 2010/2011 startet an diesem Wochenende

Für die Handballer der Hbi Weilimdorf / Feuerbach, 5 Aktiven- und 13 Jugendmannschaften geht es ab diesem Wochenende endlich wieder los. Die neue Hallenrunde beginnt und die Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison steigt bei Spielern, Trainern, Fans und Freunden.

Nach einer langen, harten Vorbereitungszeit ist an diesem Wochenende endlich der Zeitpunkt gekommen, die Früchte der geleisteten Arbeit zu ernten und die neue Stärke der Mannschaften der Hbi im Bezirk Rems/Stuttgart zu präsentieren. Der Auftakt der neuen Hallenrunde beginnt für alle Mannschaften der Hbi an diesem ersten Spieltag jedoch komplett auswärts.
Man kann gespannt sein, was die Mannschaften der Hbi in dieser Saison, im Stande sind zu leisten.
Bei den Aktiven sollte es bei den beiden ersten Mannschaften der Damen und Herren einen klaren Schritt nach vorne gehen. Sowohl die Damen mit ihrem neuen Trainer Michael Kusche, als auch die Herren 1 mit ihrem Trainer Ralf Hönig wollen sich am Ende der Runde in der Tabelle um einige Plätze, im Vergleich zur letzten Spielzeit, verbessert haben. Sollte bei optimalen Saisonverlauf auch mehr daraus werden, hat mit Sicherheit im Umfeld der Hbi niemand was dagegen.
Für die Herren 2 ist es erklärtes Ziel unter ihrem neuen Trainer Sebastian „Baschi“ Buchfink, Fuß zu fassen in der neuen Liga und möglichst frühzeitig den Klassenerhalt in der Bezirksklasse zu erreichen.
Für die Herren 3 und die Seniorinnen heißt es wie gewohnt Spaß am Handballsport und der liebgewonnenen Gemeinschaft zu haben, dabei aber nicht den sportlichen Ehrgeiz und Siegeswillen ganz aus den Augen zu verlieren.
Für den Jugendbereich erhofft sich die Hbi Weilimdorf/Feuerbach nach erfolgreicher Einführung des Jugendkonzepts ebenfalls einen deutlich erkennbaren Fortschritt. Die Arbeit des neuen Jugendkoordinators Ralf Hönig läuft nun bereits seit Mai diesen Jahres und wird nun sicherlich auch in einer sportlichen, wie auch menschlichen Weiterentwicklung der Jugendspieler der Hbi erste Wirkung zeigen.
Der eine oder andere Meisterschaftswimpel sollte nach dem Wunsch der Spieler und Trainer der Hbi am Rundenende natürlich auch wieder in die Hände der Hbi übergeben werden. Doch nicht nur die Titel sind es, die für die Hbi zählen, sondern vor allem auch die persönliche und handballspezifische Förderung und Weiterentwicklung jedes einzelnen jungen Hbi`lers sind es ,die die Hbi und ihren Trainer- und Betreuerstab antreibt. Ziel ist es und wird es auch in Zukunft sein, die eigenen Jugendspieler bestmöglichst auszubilden und an ihren Verein, die Hbi Weilimdorf / Feuerbach, langfristig binden zu können und so auch das uns auszeichnende Gemeinschaftsgefühl der Hbi weiter stärken zu können.

So nun ist dann auch erst mal wieder genug geschrieben, auf geht`s Hbi, lasst Taten folgen, getreu dem Motto: „das Runde muss in Eckige und unten kann man nicht drüber werfen!“

Kommen Sie in die Sporthallen in Weilimdorf und Feuerbach, bringen Sie ihre Freunde und Bekannte mit und unterstützen Sie die Teams der Hbi und erleben Sie eine der wohl spannendsten, dramatischsten und dynamischsten Sportarten der Welt! – Die Spieler der Hbi werden es Ihnen mit unbändigem Ehrgeiz und größtmöglichen Einsatz danken.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige