solitude-saxophon-ensemble-img_1783-ausschnitt

Die Mischung macht’s: „Jazz bei Stephanus“ startet erfolgreich in das Neue Jahr

Am letzten Freitag, 29. Januar 2016 eröffnete die „BB Dixie Gäng“ den Konzertabend im „Jazzkeller“ von Stephanus mit dem berühmten Swing-Standard „Take the A-Train“ von Billy Strayhorn. Es folgten tiefe „Dixielander“ wie der „Sheik of Araby“ und „Honeysuckle Rose“ sowie Rumba- und Bossa-Titel und Evergreens wie „Just a Gigolo“, die einige Paare zu einem kleinen Tänzchen verführten.

Am letzten Freitag, 29. Januar 2016 eröffnete die „BB Dixie Gäng“ den Konzertabend im „Jazzkeller“ von Stephanus mit dem berühmten Swing-Standard „Take the A-Train“ von Billy Strayhorn. Es folgten tiefe „Dixielander“ wie der „Sheik of Araby“ und „Honeysuckle Rose“ sowie Rumba- und Bossa-Titel und Evergreens wie „Just a Gigolo“, die einige Paare zu einem kleinen Tänzchen verführten.

Mit „Be Nice“ ließ die Stephanus-AG „Solitude Saxophon Ensemble“ ab 20.15 Uhr den Fall einer Stecknadel zu einem lauten Geräusch werden. Die Gruppe beendete ihre musikalische Einlage mit der Zugabe „Struttin’ with my Bonny“.
Auch die „BB Dixie Gäng“ kam nach dem zweiten Set nicht ohne Zugabe davon und beendete den Abend mit der „Bourbon Street Parade“ und „Glory Halleluja“.

Mit mehrfacher Nachbestuhlung war der Start von „Jazz bei Stephanus“ ins Neue Jahr wie ein Fest: Volles Haus, gute Stimmung und eine Band, die wie angekündigt querbeet von Dixie bis Cha Cha spielte, sorgten dafür, dass dieser Konzertabend in Erinnerung bleibt.

Schon mal vormerken: Am 18. März 2016 kommt ab 19.30 Uhr „Nightline Blue“ – diesmal als Sextett neben der Rhythmusgruppe mit Trompete, Saxophon und Gesang.

Ähnliche Beiträge

geschmückter Osterbrunnen 2021. Foto: Pallas

Osterbrunnen 2021 ist geschmückt!

(SP/RED) Nachdem 2020 das Schmücken des Osterbrunnen dem ersten Corona-Lockdown zum Opfer fiel, war die Weilimdorfer Narrenzunft “Hörnleshasa” heuer wieder aktiv und hat den “Hörnleshas Bronna” österlich eingekleidet.