BB_SPD_weilimdorf2009

Die neue SPD-Bezirksbeiratsfraktion im Bezirksbeirat von Stuttgart Weilimdorf

Die SPD Ortvereine -Giebel-Bergheim-Hausen und Weilimdorf- haben ihre neuen Vertreter für den Weilimdorfer Bezirksbeirat gewählt, in den die SPD nach der Gemeinderatswahl drei Mitglieder entsenden kann. Der Fraktion gehören an: Dieter Benz, Eberhard Keller und Wilhelm Ungeheuer als ordentliche Mitglieder und Margarete Adt, Bernhard Klar und Susanne Röhrich als stellvertretende Mitglieder. Eberhard Keller gehört dem Gremium erstmals an. Die Mitglieder der neuen Bezirksbeiratsfraktion wählten Dieter Benz zu ihrem Sprecher.

Schwerpunkte unserer Arbeit im Bezirksbeirat in den nächsten Jahren werden sein:

– Grundstückssicherung und Planungsmittel für das Forum Weilimdorf

– Erweiterung der Schulsozialarbeit

– Weitere Sanierung unserer Schulen sowie die Einrichtung einer Ganztagesschule an der Wolfbuschschule.

– Umgestaltung / Sanierung des öffentlichen Raumes Löwen-Platz (Kiesbett) Kreisverkehr.

– Trassensicherung / Planungsmittel für eine Stadtbahntrasse nach Hausen und zum S-Bahnhaltepunkt Stuttgart-Weilimdorf.

– Sanierung verschiedener Spielplätze (Gäublick u.a.)

– Neues Gebäude für die Jugendfarm Weilimdorf

– Neues Gebäude für das Jugendhaus Giebel

– Lärmschutzmaßnahmen nach dem Lärmminderungsplan

– Mittel für die Gebäudeunterhaltung des alten Rathauses, des alten Schulhauses und des alten Pfarrhauses.

– Auch die neue Fraktion wird sich, wie schon in der Vergangenheit für ein kinder- und familienfreundliches, ein lebenswertes Weilimdorf einsetzen.

Weitere Informationen über die SPD Ortsvereine und die Arbeit der SPD Bezirksbeiratsfraktion können Sie auch auf der Homepage www.wirweilemer.de nachlesen.

Die Personen auf dem Bild (privat): Obere Reihe v. l. Dieter Benz, Wilhelm Ungeheuer, Eberhard Keller. Untere Reihe v. l. Margarete Adt, Susanne Röhrich, Bernhard Klar.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im