unknown

Die Solitude-Apotheke in Weilimdorf feiert am 10. Mai ihr 75-jähriges Jubiläum

Am 10. Mai 1937 eröffnete August Otto, der Großvater des heutigen Inhabers Christoph Gulde die erste Apotheke in Weilimdorf. Bis dahin mussten die Weilimdorfer meist zu Fuß nach Korntal in die nächste Apotheke laufen.

Zu dieser Zeit gab es noch keine Niederlassungsfreiheit und man benötigte sowohl eine staatliche Konzession als auch das Einverständnis der nächsten Apotheke um eine Apotheke eröffnen zu dürfen.

Nach dem Krieg verlegte August Otto die Apotheke 1951 an den heutigen Standort. 1955 übernahm seine Tochter Liesel Gulde die Apotheke und leitete diese 31 Jahre bis Christoph Gulde die Apotheke im September 1986 in dritter Generation übernommen hat. Vieles hat sich verändert in dieser langen Zeit auch im Apothekenwesen.

Ging es anfangs noch sehr viel mehr um die Herstellung von Arzneimitteln, hat sich das Berufsbild bis zum heutigen Tage sehr gewandelt. Natürlich werden immer noch sehr viele Arzneimittel in Einzelanfertigung hergestellt, so genannte Rezepturen. Der Schwerpunkt der apothekerlichen Tätigkeit liegt aber heute mehr denn je neben der Beschaffung und Abgabe von Arzneimitteln auf der Beratung zu den vielen neuen Arzneimitteln und Therapiemöglichkeiten der letzten 75 Jahre.

Man denke nur an die ganzen Antibiotika, die es bis in die 40er Jahre nicht gab, aber auch all die anderen wirksamen Arzneimittel bei Blutdruckbeschwerden, bei Diabetes und so weiter.

Ähnliche Beiträge

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv