Topas_Thun2010

„Die zersägte Jungsau“ in St.Theresia am 25. September 2010

Mittlerweile ist es schon gute Tradition, dass sich die Katholische Kirchengemeinde St.Theresia zum Patrozinium bekannte und beliebte Künstler einlädt. Im letzten Jahr war Topas mit Roxanne zu Gast und ihm hat es so gut gefallen, dass er gerne wider kommen wollte. Da haben sich die Verantwortlichen natürlich nicht zweimal Bitten lassen.

Aber da nicht mit demselben Programm. Und so präsentiert St.Theresia am Samstag, den 25.September 2010, „Die zersägte Jungsau“ – Comedy , Zauberei, Improvisation mit Helge Thun und Topas

Seit über zwölf Jahren leben sie fast Haustür an Haustür. Seit über zwölf Jahren räumen beide mehr Preise ab, als alle anderen Zauberkünstler zusammen. Nachdem sie bereits zweimal gemeinsam vor der TV-Kamera standen (“SWR Wunderlandrevue” / “Thunfrisch”), stehen sie nun das erste Mal zusammen auf der Bühne. Topas (Weltmeister der Zauberkunst, “Magic Affairs”) und Helge Thun lassen gemeinsam die zersägte Jungsau raus. Hier gibt es keine Großillusionen oder langhaarige Musiker, hier gibt es todesmutige Zauberstunts mit Rasierapparaten, Kettensägen und einer Tüte Gummibärchen. Für den guten Geschmack ist also in jedem Fall trotz singender Eier und Geistern in Bettlaken gesorgt.

Und weil die beiden sich schon immer gerne überschätzt haben, werden sie sich in diesem Programm etwas trauen, was sich noch kein anderer Zauberkünstler jemals in der Öffentlichkeit getraut hat: sie werden spontan Zauberkunststücke aus dem Stegreif improvisieren! Und zwar mit Gegenständen, die Sie den beiden mitbringen! Je ungewöhnlicher, desto besser! (Je wertvoller und je besser in den Ärmel passend, desto besser übrigens auch …) Also: bringen Sie mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Schlimmer als die Nummer mit den Eiern wird es schon nicht werden.

Karten für die Veranstaltung am Samstag den 25. September 2010 ab 19 Uhr gibt es im Kath. Pfarramt St.Theresia in der Pirmasenser Str.8 in Stuttgart-Weilimdorf, nach den Gottesdiensten in der Sakristei und in der Scharr Papeterie in der Pforzheimer Str. 377. Die Karten kosten im Vorverkauf 19€ (Schüler, Studenten, Behinderte) bzw. 23€, an der Abendkasse 25€.

Ähnliche Beiträge