alfdorf_mc_okt16_b9542-klein

Drittes Spiel, dritter Sieg, die Hbi C-Jugend grüßt von der Tabellenspitze

Das Spiel der männlichen C-Jugend vom Hbi beim TSV Alfdorf / Lorch versprach viel Spannung. Der Tabellenerste aus Weilimdorf / Feuerbach gegen den Zweiten, der den Heimvorteil auf seiner Seite hatte. Spannend war die Partie dann auch wirklich – zumindest phasenweise. Und am Ende gab es einen klaren und verdienten Sieger.

Das Spiel der männlichen C-Jugend vom Hbi beim TSV Alfdorf / Lorch versprach viel Spannung. Der Tabellenerste aus Weilimdorf / Feuerbach gegen den Zweiten, der den Heimvorteil auf seiner Seite hatte. Spannend war die Partie dann auch wirklich – zumindest phasenweise. Und am Ende gab es einen klaren und verdienten Sieger.

Die Jungs aus Alfdorf/Lorch erwischten zunächst den besseren Start und gingen in Führung. Die Hbi hielt dagegen und glich aus. In den ersten Minuten zeichnete sich das erwartete Spiel auf Augenhöhe ab, in dem beide Teams ihre Chancen hatten. Ab der fünften Spielminute kamen die Jungs der Hbi-Trainer Steffen Fritschi und Frank Dannat immer besser in Schwung und überrollten die körperlich überlegenen Handball-Jungs aus Alfdorf und Lorch mit ihren Tempogegenstößen und ihrem druckvollen Spiel am Kreis. Auch vor dem eigenen Tor spielten sie jetzt konzentrierter und was aufs Tor kam und haltbar war, das hielt Niklas. Nach sieben Minuten lagen die Hbi bereits mit 5 Toren vorne, einen Vorsprung den sie auch bei Unterzahl bis zur Pausensirene nicht mehr hergaben. Beim Stand von 11:17 für die Hbi wechselten die Teams die Seiten.

Trotz des klaren Halbzeit-Ergebnisses war die Partie längst nicht entschieden. Die Gastgeber begannen nach der Pause deutlicher präsenter, während die Hbi- Abwehr nicht mehr konsequent genug handelte und es dem Gegner sehr einfach machte zu Torerfolgen zu kommen. Gestärkt durch drei diskussionswürdige 7-Meter-Entscheidungen kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Sie holten Tor für Tor auf. Selbst eine Auszeit der Hbi-Trainer brachte nicht die Wendung.
Zehn Minuten nach dem Beginn der zweiten Halbzeit hatte das Alfdorf-Lorcher-Team den 6-Tore-Rückstand aufgeholt. Spätestens jetzt war die erwartete Spannung beim Spitzenspiel der Kreisliga A in der Alfdorfer Halle spürbar.

Die Hausherren legten gleich nochmals nach und gingen in der 37. Minute mit 21:20 in Führung. Die Tore von Dominic, Lars und Tom innerhalb von drei Minuten leiteten die Wende ein, die weder eine Auszeit der Alfdorf-Lorcher noch eine 2-Minuten-Strafe gegen die Hbi mit anschließender Unterzahl-Situation stoppen konnte. Das ganze Stuttgarter-Team war wieder hellwach in Abwehr und Angriff und baute Tor für Tor seinen Vorsprung auf fünf Tore aus. Mit 23:28 endete das Spitzenspiel in der Kreisliga A.

„Das war heute kein Spiel für Leute mit schwachem Nerven“ erläuterte Hbi-Trainer Steffen Fritschi. „Wir haben heute das Spiel zwar lange dominiert, aber die Jungs von Alfdorf/Lorch haben konsequent ihre Chance genutzt, als wir nicht mehr mit 100 Prozent in die Abwehr gegangen sind“, ergänzt Co-Trainer Frank Dannat. „Außerdem haben wir im Angriff zu viele Chancen liegengelassen. Sehr zufrieden bin ich jedoch mit der Einstellung der Jungs. Sie haben sich nie unterkriegen lassen und sich mit ihrem starken Schluss-Spurt den verdienten Sieg geholt.“

Nach dem Sieg in Alfdorf steht die Hbi Weilimdorf/Feuerbach souverän an der Tabellenspitze und hat jetzt erst einmal eine kurze Spielpause. Am 23. Oktober findet das nächste Spiel statt – wiederum ein Auswärtsspiel.

Für die mC der Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten in Alfdorf: Niklas (im Tor), Christian F., David D., Dominic D., Dimitri K., Lars K., Leo K., Mattis A. Mika W., Nils L., Samuel B., Tom S. und Tom W..

TSV Alfdorf / Lorch 23:28 – Hbi W/F (11:17) – männliche C-Jugend

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige