ehrung-bei-altvater-runde-stuttgart-07

Ehrung für Helga Herale und Walter Threimer

Im Rahmen des monatlichen Treffens der “Altvater Runde Stuttgart”, einer Gruppe Sudetendeutscher, deren Heimat die Region um das Altvatergebirge im Sudetenland ist, wurden Helga Herale und Walter Threimer für ihr ehrenamtliches Engagement bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft und ihren Heimatgliederungen geehrt.

Im Rahmen des monatlichen Treffens der “Altvater Runde Stuttgart”, einer Gruppe Sudetendeutscher, deren Heimat die Region um das Altvatergebirge im Sudetenland ist, wurden Helga Herale und Walter Threimer für ihr ehrenamtliches Engagement bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft und ihren Heimatgliederungen geehrt.

Dazu konnte der Vorsitzende der “Altvater Runde Stuttgart”, Alfred Neugebauer, die Weilimdorfer Bezirksvorsteherin Ulrike Zich und den Möhringer Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann begrüßen, die ins “Haus der Heimat” nach Stuttgart gekommen waren, um ihren Jubilaren ihre Auszeichnung zu überreichen.

Helga Herale, vor 88 Jahren in Lichtenwerden im Kreis Freudenthal geboren und nach der Flucht aus ihrer Heimat nach Stuttgart gekommen, setzt sich seit Jahrzehnten aktiv für den Heimatkreis Freudenthal ein, den sie seit 2006 als Vorsitzende leitet. Seit 66 Jahren Mitglied in der Sudetendeutschen Landsmannschaft, engagiert sich die in Stuttgart-Möhringen lebende Heimatvertriebene auch als Vorstandsmitglied im “Altvaterturmverein” in Lehesten, der auf dem Wetzstein im Thüringer Wald den verfallenen Altvaterturm originalgetreu als Mahnmal gegen Vertreibung und als Begegnungsstätte, Ausflugsziel und Aussichtsturm wieder errichtet hat. Helga Herale ist aber auch Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende der “Altvater Runde” Stuttgart und zählt zu den Aktiven bei Veranstaltungen wie dem “Tag der Heimat” und dem “Ostdeutschen Ostermarkt”. Neben ihrem Engagement bei den Sudetendeutschen, ist Helga Herale auch bei den Karpatendeutschen aktiv und kümmert sich dort mit um die kulturelle Pflege der Heimatgemeinde ihres verstorbenen Mannes. Bereits beim Sudetendeutschen Tag 2013 in Augsburg mit der Adalbert- Stifter- Medaille geehrt, erhielt Helga Herale nun für ihr unermüdliches Engagement aus den Händen von Möhringens Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann das Große Ehrenzeichen der Sudetendeutschen Landsmannschaft.
Mit der Ehrennadel des Landes Baden- Württemberg wurde Walter Threimer aus Stuttgart- Weilimdorf ausgezeichnet. 1930 in Johannesthal im Kreis Jägerndorf geboren, kam Walter Threimer nach seiner Flucht aus der Heimat zunächst nach Niederbayern, bevor er in Stuttgart seine zweite Heimat fand. Dort trat er 1951 der Sudetendeutschen Landsmannschaft bei und engagierte sich viele Jahre als Kassenwart und Organisator im Vorstand der sudetendeutschen Ortsgruppe Weilimdorf. Dort gehörte Threimer auch der Singgruppe der SL- Weilimdorf an und war Cheforganisator der legendären Sudetenfaschingsveranstaltungen in der heutigen Lindenbachhalle in Weilimdorf. 1999 gründete Walter Threimer dann zusammen mit einigen Mitstreitern aus seinem Heimatgebiet Altvater die “Altvater Runde Stuttgart” und engagiert sich dort bis heute als Vorstandsmitglied. Bereits im Jahre 2011 mit der Landesverdienstmedaille der Sudetendeutschen Landsmannschaft Baden- Württemberg ausgezeichnet, erhielt Walter Threimer nun aus den Händen von Weilimdorfs Bezirksvorsteherin Ulrike Zich die Ehrennadel des Landes Baden- Württemberg, mit der sein ehrenamtliches Engagement auf besondere Weise gewürdigt wurde.

Den Glückwünschen der beiden Bezirksvorsteher, schloss sich auch der Vorsitzende der “Altvater Runde Stuttgart”, Alfred Neugebauer, an, der sich bei den beiden sudetendeutschen Landsleuten für deren treue Arbeit zur Erhaltung des heimatlichen Kulturgutes bedankte.

Foto (Heisig): Große Ehrung für Helga Herale und Walter Threimer bei der „Altvater Runde Stuttgart“ im „Haus der Heimat“ in Stuttgart: v.ln.r.: Jürgen Lohmann (Bezirksvorsteher von Stuttgart-Möhringen), Alfred Neugebauer (Vorsitzender der „Altvater Runde Stuttgart“), Jubilarin Helga Herale, Jubilar Walter Threimer, Ulrike Zich (Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Weilimdorf) und Waltraud Illner (Kreisobfrau der Sudetendeutschen Landsmannschaft Stuttgart).

Ähnliche Beiträge

Sanierung der Gerlinger Straße. Foto: Andreas Rometsch

Sanierung der Gerlinger Straße gestartet

(RED) In den frühen Morgenstunden wurde heute am 6. April die Gerlinger Straße zwischen der Rappachstraße und Hausenring zwecks Sanierung in beide Richtungen gesperrt.