hbi-logo-farbig2009_26

Ende der Durststrecke für die Handballer der Hbi Weilimdorf/ Feuerbach in Stetten

Nun wurde es aber endlich mal wieder Zeit, dass die Bezirksligahandballer der Hbi Weilimdorf/ Feuerbach weitere zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen konnten. Allerdings musste man nach diesem 31:26 Auswärtssieg gegen den TV Stetten zugeben, dass der Gegner nicht zur Spitzengruppe der diesjährigen Bezirksliga zählt.

Dennoch war es wichtig für die junge Mannschaft um Trainer Ralf Hönig, endlich mal wieder einen Erfolg feiern zu können und den Abwärtstrend der letzten Wochen endlich und hoffentlich endgültig zu stoppen. Die Hbi dominierte von Anfang an die Partie und führte in der 1.Halbzeit durchgängig. Einzig die Chancenausbeute ließ wieder mal zu wünschen übrig, weswegen man sich nie entscheiden absetzten konnte. So ging es mit einer 13:9 Führung in die Kabinen.

Nach der Halbzeit waren es die Gastgeber aus Stetten, die besser ins Spiel kamen als die Favoriten aus dem Stuttgarter Norden. Sie kämpften sich, unterstützt durch Nachlässigkeiten der Gäste auf 17:17 heran. In dieser Phase drohte das Spiel zu Gunsten der Stettener zu kippen. Doch war es am Ende dem stärkeren Willen der Gäste zu verdanken, dass sie sich in diesen Momenten schnell wieder auf 3 Tore absetzen konnte und schlussendlich einen unterm Strich absolut verdienten 31:26 Sieg mit nach Hause nehmen konnten.

Jetzt gilt es, wenn nächstes Wochenende der TSV Alfdorf zu Gast in der heimischen Hugo-Kunzi Halle ist, nochmal alle Kräfte für dieses Jahr zu bündeln und nochmal einen Vertreter aus der Spitzengruppe der Bezirksliga zu schlagen.

Es spielten:
Tor: Nicolai Schmitt, Christoph Schnaithmann
Feld: Markus Gref (4), Tim Wurster, Jan Diller (2), Ralf Binder (6), Fabian Brosi, Max Wildemann (7), Christoph Staiger (1/1), Gideon Kull (1), Per Laukemann (2), Pepe Fritz (3), Sebastian Reikowski (5)

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

(TOM) Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.