logo_stadt_stuttgart

Ergebnis der Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl: Neuwahlen am 21. Oktober 2012

Fritz Kuhn erreichte bei der OB-Wahl am 07. Oktober 2012 in Stuttgart 36,5 Prozent der Wählerstimmen, Sebastian Turner 34,5 Prozent. Auf Bettina Wilhelm entfielen 15,1 Prozent, auf Hannes Rockenbauch 10,4 Prozent.

Bei der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag, 7. Oktober, haben 46,7 Prozent der 415.000 Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, das ist etwas mehr als bei der OB-Wahl 2004 mit 46 Prozent. Nach Auszählung der Stimmzettel aller 433 Wahlbezirke gab der Gemeindewahlleiter Dr. Martin Schairer das vorläufige Endergebnis um 19.35 Uhr bekannt. Da keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht habe, werde die Neuwahl am 21. Oktober stattfinden.

Die Ergebnisse im Einzelnen stehen auf www.stuttgart.de/wahlergebnisse.

Einige Zahlen zur Wahl: Von den insgesamt 415.000 wahlberechtigten Stuttgartern sind 47.600 EU-Bürger, 114.000 haben einen Migrationshintergrund, 140.000 sind Erstwähler. Der Frauenanteil liegt bei 51 Prozent, das Durchschnittsalter bei 49 Jahren.

Neuwahl am Sonntag, 21. Oktober

Auf dem Stimmzettel für die Neuwahl werden zuerst alle Bewerber der Wahl am 7. Oktober stehen, die ihre Bewerbung nicht bis zum 11. Oktober, um 18 Uhr zurückgezogen haben. Auch neue Bewerbungen sind möglich: Die Frist für die Einreichung der wahlrechtlich notwendigen Unterlagen (unter anderem 250 gültige Unterstützungsunterschriften von Stuttgarter Wahlberechtigten) ist von Montag, 8. Oktober, bis Donnerstag, 11. Oktober, um 18 Uhr.

Über die Zulassung der Bewerbungen zur Neuwahl entscheidet der Gemeindewahlausschuss in seiner Sitzung am Freitag, 12. Oktober, um 11 Uhr. Die Namen werden, wie im Kommunalwahlrecht vorgesehen, im Amtsblatt bekannt gemacht, das deshalb nicht am Donnerstag, sondern am Samstag, 13. Oktober, erscheint.

Ähnliche Beiträge

Impf-WalkIn in der Stephanuskirche im Giebel. Foto: Gramm

Impf-“Walk in” in Stephanus sehr gefragt

(RED) Bereits 15 Minuten vor Beginn der Corona-Impfaktion “Walk in” im Gemeindehaus der Stephanuskirche am Dienstag, 17. August 2021, bildete sich vor der Eingansgtür eine