walz areal. © Foto: Goede

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum Entwicklungskonzept „Westlich der Solitudestraße“ liegen vor

(LHS) Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum Umfeld westlich der Solitudestraße zwischen der B295 im Norden und der Engelbergstraße im Süden sowie dem Areal der ehemaligen Gärtnerei Walz in Weilimdorf liegen vor.

Für den Gesamtbereich soll ein Entwicklungskonzept erarbeitet werden. Dazu wurden die Bürgerinnen und Bürger nach Ideen befragt. 

Das Gebiet befindet sich in einem umfassenden baulichen und funktionalen Wandel. Neben den bestehenden Sportnutzungen ist der Bereich durch einen teilweisen Leerstand des ehemaligen Gärtnereiareals ebenso geprägt wie durch verschiedene Interimsnutzungen. Hierzu zählen beispielsweise eine Kindertagesstätte, eine Flüchtlingsunterkunft und ein Urban Gardening-Projekt. Teile der ehemaligen Gärtnerei wurden mittlerweile von der Landeshauptstadt erworben. Nun soll der Gesamtbereich städtebaulich weiterentwickelt werden. Hierfür will die Stadt eine Gesamtkonzeption unter dem Titel Entwicklungskonzept „Westlich der Solitudestraße“ erarbeiten. 

Im Rahmen der Erarbeitung des Entwicklungskonzepts wurden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger nach ihren Ideen für die städtebauliche Zukunft des Gebiets befragt. Von rund 600 Menschen sind hierzu Antworten eingegangen. Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung wurden ausgewertet und können nun www.stuttgart-meine-stadt.de/stadtentwicklung/walz-areal/ eingesehen werden. Die Beteiligungsergebnisse werden in den weiteren Planungs- und Umsetzungsprozess einbezogen. Das fertige Entwicklungskonzept bildet die Basis für alle nachfolgenden planerischen Schritte im Gesamtbereich westlich der Solitudestraße, beispielsweise für einen Bebauungsplan. 

Weitere Ausführungen finden sich auch in der Berichterstattung zur Bezirksbeiratssitzung vom 21. Juli 2021 HIER auf weilimdorf.de.

Ähnliche Beiträge

Impf-WalkIn in der Stephanuskirche im Giebel. Foto: Gramm

Impf-“Walk in” in Stephanus sehr gefragt

(RED) Bereits 15 Minuten vor Beginn der Corona-Impfaktion “Walk in” im Gemeindehaus der Stephanuskirche am Dienstag, 17. August 2021, bildete sich vor der Eingansgtür eine