Negativer Coronatest ("C" für Clear). Foto © GOEDE

Erste Corona-Testaktion in Weilimdorf im Bezirksamt war “negativ”

(SR) Ein unglaubliches Ergebnis lieferte die erste Testaktion am vergangenen Freitag im Foyer des Bezirksrathauses: Kein einziger Test war positiv – und es wurden in kürzester Zeit fast 100 Marktbesucher getestet.

Coronatests im Bezirksamt in Weilimdorf. Foto: Diemer
Coronatests im Bezirksamt in Weilimdorf. Foto: Diemer

„Das hätten wir nie gedacht“, erklärt Sylvia Rados,, „dass so viele Menschen das Angebot nutzen werden.“ Rados hat vor knapp einer Woche den Startschuss zu der Kampagne Testen in Weilimdorf gegeben. Es war voller Erfolg. Und es geht in der Karwoche in gewohnter Art und Weise weiter:

  • Am Karfreitag können sich alle Weilemer beim DRK in der Ludmannstraße 1von 13.00 – 18.00 Uhr testen lassen.
  • Am Samstag von 10.00 – 14.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Ludmannstraße 10.

Alle Tests sind gratis. Alle Termine, außer am Karfreitag, können telefonisch gebucht werden ab Dienstag täglich von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter 0711 216-98711.

Viel Testen hilft viel. Umso mehr positive infizierte Menschen gesichtet und isoliert werden können, umso besser für alle. Deswegen lassen sie sich testen, bevor sie den Ostergottesdienst besuchen, Verwandte und Bekannte treffen, Besuche machen…

Corona-Tests gelten als wichtiges Mittel zur Eindämmung der Pandemie. Das kostenlose Angebot für COVID-19-Tests in Weilimdorf wird ausgebaut:

In der Woche nach Ostern wird an den Markttagen dienstags und freitags im Gemeindehaus der Ev. Kirche in der Ludmannstraße von 10.00-14.00 Uhr getestet, im Bezirksrathaus freitags von 14.00-18.00 Uhr. Die Teststationen in Wolfbusch, Pfaffenäcker und Hausen öffnen nach den Osterferien.

Testen ist ein wichtiger Wellenbrecher neben anderen nützlichen Schutzmaßnahmen. Alle Tests sind gratis, das Ergebnis liegt nach 15 Minuten vor. Die Testperson erhält ein entsprechendes Dokument. Es werden nur symtomfreie Besucher getestet. Wer keine telefonische Anmeldung hat kann trotzdem, sozusagen als “Laufkundschaft” kommen, muss jedoch warten bis er/sie dran ist.

Ähnliche Beiträge

stuttgart-logo-stadtverwaltung

Nächtliche Ausgangssperre in Stuttgart ab 15. April 2021

(LHS) Die Landeshauptstadt Stuttgart ordnet in Abstimmung mit dem für Infektionsschutz zuständigen Sozialministerium Baden-Württemberg eine nächtliche Ausgangssperre auf der Grundlage der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg an.